Gutschein | © panthermedia.net / Markus Mainka

Smarter shoppen mit Gutscheinen | Bis zu 70% Rabatt?!

Wer kennt das nicht: Ein tolles Produkt im Internet gekauft, und nachher kommt man drauf, dafür hätte es einen tollen Rabattgutschein gegeben! Zu spät, und zurückbleibt das schale Gefühl, dass man irgendwie nicht clever genug war. Aber das muss nicht sein: Es gibt mittlerweile tolle Plattformen im Internet, die riesige Gutscheinsammlungen für einfach alles anbieten – und das ganz kostenlos!



Wir haben uns für euch umgesehen und verschiedene Plattformen ausgetestet. Natürlich gibt es unterschiedliche Vorlieben und Herangehensweisen. Die meisten Menschen haben ein Produkt im Kopf, das sie kaufen möchten, und suchen dann im Internet nach Anbietern und dem günstigsten Preis. Bevor man auf den Button „Kaufen“ klickt, empfiehlt es sich jedoch, noch nach vorhandenen Gutscheinen zum Produkt zu suchen. Oft kann man für ein Produkt auf diese Weise noch einen tollen Deal machen.

Andere surfen gleich auf die Webseiten oder Apps der Gutscheinplattformen und lassen sich inspirieren. Speziell vor Weihnachten oder wenn man nach einem Geburtstagsgeschenk sucht, ist diese Herangehensweise ideal: Man kann auf einer guten Gutscheinplattform nach Kategorien und Best Offers, Neuheiten und beliebten Artikeln suchen, genauso wie auf normalen Shoppingplattformen – z. B. Amazon.

Der Vorteil ist hier, dass man nach den besten Deals und Angeboten sortieren kann und so das beste Angebot am schnellsten findet. Außerdem kann man Gutscheine entweder online einlösen oder sie ausdrucken – z. B. für Hotelangebote oder Besuche in Thermen, Museen und Freizeitparks. Wir haben bei Groupon und Coupons4you nachgesehen und ganz tolle Deals gefunden. Mit einem Groupon Gutschein erhält man über 70 % Rabatt für manche Angebote, und Kategorien von Urlaub, Events bis Shopping machen neugierig. Außerdem kann man ganz gezielt nach Regionen in Deutschland suchen, und es gibt Themenspecials wie z. B. Gratisproben von Produkten oder Gewinnspiele.

Unsere Tipps für smartes Shoppen

Einkaufen mit Gutscheinen | © panthermedia.net / Andriy Popov

Einkaufen mit Gutscheinen | © panthermedia.net / Andriy Popov

Heutzutage sind Online-Händler mit intelligenten Systemen ausgestattet, um bei den Kunden zu punkten. Aber clevere Deal-Jäger können zurückschlagen und Rabatte mit eigenen Tricks finden. Wir verraten, wie.



1. Entkommen Sie der dynamischen Preisfalle

Dynamic Pricing ist eine Strategie, die Online-Händler nutzen, um unterschiedlichen Kunden je nach Nachfrage, Marktfaktoren und Suchmustern unterschiedliche Preise anzubieten. Diese Technik ist mittlerweile ausgefeilter geworden, da Websites Ihr Surfen im Internet verfolgen und eine intime Kenntnis Ihres Online-Verhaltens gewinnen können. Einzelhändler verwenden diese Daten, um Ihren Preispunkt zu ermitteln, was bedeutet, dass Sie beim Kauf eines Produkts möglicherweise einen höheren Preis sehen als jemand mit anderen Ausgabengewohnheiten, der einen anderen Computer verwendet.

Um einen höheren Preis zu vermeiden, löschen Sie die Cookies Ihres Browsers und melden Sie sich von Ihrem Konto ab. Sie können auch versuchen, die Version eines „privaten“ oder „inkognito“-Fensters Ihres Browsers zu verwenden, damit Cookies während Ihrer Suche nicht gespeichert werden.

2. Belassen Sie die Artikel in Ihrem Warenkorb

Melden Sie sich bei Ihrem Konto an, legen Sie Ihre gewünschten Artikel in den Einkaufswagen und lassen Sie sie dann einfach liegen. Einzelhändler möchten den Deal abschließen, indem sie Wege finden, Sie zurückzuholen. In einigen Tagen erhalten Sie eine E-Mail mit einem Gutschein oder einem Angebot zu einem besseren Preis. Das wird nicht für jede Website funktionieren, aber wir haben diesen „Gutschein-Trick“ getestet und auf Anhieb 17 Online-Shops gefunden, die Gutscheincodes Tage später anbieten, um Sie dazu anzuregen, Ihren Kauf abzuschließen.

3. Suchen Sie nach Gutscheinen

Wenn Sie keine Gutscheincodes aus der Einkaufswagen-Strategie erhalten, besuchen Sie eine Gutscheinplattform, wie z. B. Groupon und Coupons4you. Mit einem Groupon Gutschein gibt es für zehntausende Produkte attraktive Rabatte – und das ganz ohne Aufwand. Auf diese Weise kann man auch geschickt der dynamischen Preisfalle (siehe Punkt 1.) entgehen.

4. Verbinden Sie sich über soziale Medien

Folgen Sie den Händlern auf Twitter oder auf Facebook. Warum? Sie belohnen ihre Social-Media-Follower oft mit exklusiven Coupons oder frühzeitigem Zugang zu Ausverkäufen.

5. Melden Sie sich für E-Mail-Benachrichtigungen an

Unternehmen senden oft Gutscheine an Kunden auf ihrer E-Mail-Liste. Einige dieser Angebote sind Einweg-Angebote. Wenn Sie sich mit mehreren E-Mail-Adressen anmelden, können Sie mehrere einzigartige Gutscheincodes erhalten. Viele Geschäfte bieten Ihnen sogar einen Gutschein, z. B. für 10% Rabatt, nur für den Beitritt ihrer Mailing-Liste an.

Melden Sie sich nicht nur bei Ihren Lieblingsgeschäften an, sondern auch bei den Mitbewerbern. Auf diese Weise können Sie Angebote vergleichen.

Um Ihren Posteingang zu organisieren, richten Sie einen Filter ein, der alle Werbe-E-Mails in einen separaten Ordner sortiert. Die Vorteile: Sie haben alle Ihre Gutscheine an einem Ort, und Sie können Verkaufstrends im Lauf der Zeit schnell erkennen. Schreiende Betreffzeilen über „einmalige Deals“ fühlen sich plötzlich nicht mehr so dringend an, wenn man erkennt, dass gewisse Händler den gleichen Promo-Verkauf alle zwei Monate machen.

6. Rufen Sie den Kundendienst an – sie können abgelaufene Gutscheine manchmal verlängern

Manchmal wollen Sie nichts kaufen, wenn dieser Gutscheincode in Ihrer E-Mail eintrifft. Aber dann, Wochen später, sobald dieser Gutschein abgelaufen ist, erkennen Sie, dass Sie dieses Produkt doch benötigen und der Gutschein-Code würde viel Geld sparen. Nicht aufgeben! Unternehmen möchten, dass Sie kaufen, und wenn Sie ihre Kundendienst-Hotline anrufen, wird der Gutscheincode manchmal verlängert. Wir haben das mehrmals für Sie versucht. In etwa einem Drittel der Fälle hat diese Strategie funktioniert.

7. Vergleichen Sie Online-Preise

Preisvergleich-Websites ermöglichen es Ihnen, Preise zwischen Geschäften mit ein paar Klicks zu vergleichen. Trotzdem raten wir, nachdem Sie den besten Preis für das gewünschte Produkt gefunden haben, noch auf einer Gutscheinplattform nachzusehen, ob es dort noch einen passenden Coupon für Sie gibt. So gibt es hinterher keinen Ärger, wenn man zu viel bezahlt hat.

8. Überprüfen Sie, ob Sie Preisrückerstattungen erhalten können

Nehmen wir an, Sie tätigen einen Kauf und bemerken dann Tage später, dass der Preis gesunken ist. In einigen Geschäften erhalten Sie eine Erstattung für den Preisunterschied, wenn Sie sich innerhalb einer bestimmten Anzahl von Tagen mit ihnen in Verbindung setzen. Für Artikel, die von Amazon verkauft und versandt werden, wenden Sie sich innerhalb von sieben Kalendertagen nach dem Lieferdatum an das Unternehmen und sie werden Ihnen den Preisunterschied zurückerstatten.

Sie können Amazon-Preisänderungen auf Camelcamelcamel.com überwachen. Bestimmte Kreditkarten bieten auch Preisschutz. Das heißt, wenn der Preis innerhalb einer bestimmten Zeit nach dem Kauf sinkt, wird die Differenz zurückerstattet. Finden Sie heraus, ob Ihre Kreditkarte mit diesem Vorteil hier ausgestattet ist.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.