Shisha kaufen | © PantherMedia / Mykola Lunov

Welche Shisha ist die Richtige für mich? – Tipps zum Kauf

Ihr spielt schon länger mit dem Gedanken euch eine eigene Shisha anzuschaffen? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. So seid ihr unabhängig von den Öffnungszeiten und Angeboten einer Shisha-Bar und könnt eine entspannte Wasserpfeife genießen – wo und wann immer ihr wollt. Wir stellen euch im Folgenden vor, was ihr als Neuling in diesem Bereich beim Kauf einer Shisha beachten solltet, wie eine Shisha überhaupt funktioniert und wie genau sie aufgebaut ist.



Basic, Hochwertig oder Premium?

Die Auswahl an Wasserpfeifen ist riesig, doch auch die Preisunterschiede sind enorm. Diese Unterschiede liegen nicht nur in den verschiedenen Größen, sondern auch in der Verarbeitungsqualität und verwendeten Materialien. Günstige Shishas beginnen bereits ab einem Preis von 25€. Diese haben dann jedoch oftmals eine mittelmäßige bis schlechte Verarbeitung. Qualitätsdefizite bemerkt man meist schon bei den ersten Shisha-Sessions. Da kann einem die Freude an der eigenen Shisha ganz schnell vergehen. Mit einer höheren Investition könnt ihr sicher stellen, eine hochwertige, gute Wasserpfeife erworben zu haben, an der ihr jahrelange Freude haben werdet. Oder aber ihr entscheidet euch für eine Premium Shisha. Hier ist das Zubehör vollumfänglich dabei, ihr bekommt die besten Materialien und ein einmaliges Raucherlebnis, fast so wie in eurer liebsten Shisha-Bar. Diese Qualität hat natürlich auch ihren Preis, doch beim Kauf einer Wasserpfeife gilt das bekannte Motto: „Wer billig kauft, kauft zweimal“.

Wie funktioniert eine Shisha?

Wasserpfeife rauchen | © PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn

Wasserpfeife rauchen | © PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn

 

Der Begriff „Shisha“ bezeichnet eine Wasserpfeife, die ihren Ursprung vermutlich im indischen, eventuell auch persischen Raum findet. Zum Rauchen einer Shisha wird ein bestimmter Tabak benötigt. Der ist deutlich feuchter als normaler Zigarettentabak und von der Konsistenz leicht klebrig und teigartig. Anders als bei Zigaretten gibt es ihn in den verschiedensten, unter andere fruchtigen Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Wassermelone, Kokos oder auch Vanille. Das macht das Shisha Rauchen besonders in den jüngeren Generationen (natürlich über 18!) sehr beliebt. Der Tabak wird in einen Tonkopf gegeben, der dann mit Alufolie verschlossen wird. Durch das Ziehen am Mundstück wird der Rauch durch die Glassäule in einen Wasserbehälter und anschließend durch einen Schlauch in Mund und Lunge geleitet. Durch die Bowl mit Wasser wird der Rauch gekühlt. Dadurch können Schwebstoffe und einige wasserlösliche Substanzen im Rauch der Wasserpfeife leicht gefiltert werden. Um das Rauchen einer Shisha im Vergleich zu einer normalen Zigarette jedoch gänzlich ungefährlich zu machen, reicht das leider nicht aus.

Aufbau einer Shisha

Shisha-Zubehör | © PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn

Shisha-Zubehör | © PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn

 

Damit ihr beim Kauf einer Shisha wisst, worauf ihr achten müsst, solltet ihr zunächst einmal den Aufbau einer Shisha kennen. Auch wenn es die verschiedensten Varianten gibt, von unterschiedlichen Aufbauten und Materialien bis hin zur Größe, so bestehen sie doch in der Regel aus den selben vier Grundelementen.



Bowl

Unter der Bowl, oder auch Vase genannt, versteht man das Wassergefäß welches zur Kühlung des Rauches dient. Es besteht je nach Preis und Qualität der Shisha meist aus Glas oder Acryl, allerdings gibt es auch Varianten aus Holz, Ton oder Metall. Die Größe der Bowl, sprich Füllmenge und Volumen, beeinflussen auch die Art des Rauchens.

Rauchsäule

Die Rauchsäule wird auf die Bowl geschraubt oder gesteckt. In den meisten Fällen bestehen diese aus chrom- oder messingbeschichtetem Metall. Höherpreisige Wasserpfeifen bestehen oft auch aus Edelstahl oder Aluminium. Diese beiden Materialien haben den Vorteil, dass Aluminium sehr leicht ist und sich auf Edelstahl kaum Kalk und Gerüche ablagern. Die Schläuche werden am unteren Teil der Rauchsäule angebracht. Sinnvoll ist zudem ein kleines Druckventil an der Rauchsäule.

Schlauch

Am unteren Teil der Rauchsäule werden die Schläuche befestigt. Es gibt Shishas mit einzelnen oder aber mehreren Anschlussmöglichkeiten. Der Schlauch besteht meist aus lebensmittelechtem Silikon.

Kopf

Der sogenannten Kopf wird auf die Rauchsäule gesetzt. Es handelt sich hierbei um ein kleines Gefäß aus Keramik, Glas oder Metall, in dessen kleine Vertiefung der Shisha-Tabak gelegt wird. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Köpfen, die sich jeweils auf den Rauchgeschmack sowie das Rauchverhalten auswirken. Durch Löcher im Kopf gelangt der Rauch in die Rauchsäule. Man unterscheidet zwischen Mehrlochkopf, Einlochkopf und Kaminkopf.

Fazit

Premium Shisha | © PantherMedia / AndrewLozovyi

Premium Shisha | © PantherMedia / AndrewLozovyi

 

Wenn ihr euch eine eigene Shisha kaufen wollt, solltet ihr natürlich erst einmal wissen, was ihr euch von der Wasserpfeife erwartet und womit ihr es zu tun habt. Wie oft soll sie verwendet werden, sollen mehrere Leute gleichzeitig rauchen können oder nur ihr allein, soll sie einen festen Platz bekommen oder transportabel sein und wie viel Geld seid ihr bereit für eure eigene Shisha auszugeben? Wenn ihr euch über diese Fragen im Klaren seid, so steht dem Kauf der für euch perfekten Shisha nichts mehr im Weg.