Rückruf blend-a dent Super-Haftcreme

Procter & Gamble ruft freiwillig eine bestimmte Charge einer Variante von blend-a dent Super-Haftcreme in Deutschland zurück



Die Procter & Gamble Service GmbH gab heute bekannt, dass sie freiwillig eine Produktvariante der blend-a-dent Super-Haftcreme aus der  Herstellung in Groß-Gerau zurückruft. In Deutschland wird dieses Produkt als blend-a-dent Super-Haftcreme extra stark-frisch von der Procter & Gamble Service GmbH vertrieben.

Dem Unternehmen zufolge ist dies eine vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme nachdem in einer geringfügigen Anzahl von im Werk in Groß Gerau produzierten Packungen das Bakterium B. cepacia gefunden wurde. Es sind bisher keine Berichte über Krankheitsfälle bekannt. Das Bakterium kann jedoch ernsthafte Infektionen bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder mit chronischen Lungenerkrankungen, wie z.B. Zystische Fibrose, hervorrufen. B. cepacia stellt nur ein geringes medizinisches Risiko für gesunde Menschen dar.

P&G entdeckte diese Verunreinigung während routinemäßiger Qualitätskontrollen im Werk und leitete sofort die notwendigen Schritte ein. Die bisherigen Analysen des Unternehmens zeigen, dass dieses Problem auf einen einzelnen Produktionslauf beschränkt ist.



Charge Produkt 0209 bend-a-dent Super-Haftcreme extra stark-frisch

Auf dem Umkarton ist die 4-stellige Chargennummer auf der rechten Seitenlasche über dem Haltbarkeitsdatum zu finden. Auf der Tube ist die 4-stellige Chargennummer auf der Falz am Tubenende hinter dem Haltbarkeitsdatum eingeprägt.

Wichtig sind zur Indentifizierung dabei die ersten 4 Zahlen, also 0209.

Verbraucher, die ein Produkt mit einer entsprechenden Chargennummer besitzen, können es im normalen Restmüll entsorgen.

P&G entfernt die betreffenden Produktchargen aus dem Handel und hat die zuständige Behörde informiert.

Verbraucher, die eines der betroffenen Produkte besitzen, können unter folgender kostenfreier Telefonnummer einen Ersatz anfordern:

Gebührenfrei Service-Nummer für Deutschland: 0800 – 111 6131

Alternativ können Verbraucher auch an folgende Adresse schreiben:

Procter & Gamble Service GmbH
VerbraucherberatungSulzbacher STr. 40
65824 Schwalbach am Taunus

Die Infektion mit Burkholderia cepacia kann eine schnelle Abnahme der Lungenfunktion verursachen, welche in manche Fällen den Tod des Patienten zur Folge hat.

Die Behandlung ist relativ kompliziert, da Burkholderia cepacia natürlicherweise resistent gegen viele geläufige Antibiotika inklusive Aminoglykoside und Polymyxin B. ist und sogar den als Antiseptikum eingesetzten Iodophoren standhält. So bedarf es bei der Therapie in der Regel des Einsatzes mehrerer verschiedener Antibiotika, um die Krankheit in den Griff zu bekommen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.