Schönes Zähne bis ins hohe Alter

Zahnpflege ist wichtig und dies in jedem Alter

Bei richtiger Pflege kann man die Zähne bis ins hohe Alter behalten.

Das optimale Pflegeprogramm für Erwachsene ab 30: Zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta die Zähne putzen.  Jeden Tag Zahnseide benutzen. Alle sechs Monate einen Kontrollbesuch beim Zahnarzt dazu eine professionelle Zahnreinigung.

Kann man sich Mittags nicht die Zähne putzen, so kann man auch einen zuckerfreier Kaugummi kauen, dies regt die Speichelproduktion im Mund an und Säuren, die die Zähne angreifen können, werden schneller abgepuffert.

Senioren leiden oft unter Mundtrockenheit, die unter anderem durch die Einnahme bestimmter Medikamente ausgelöst wird. Wer zum Beispiel Mittel zur Blutdrucksenkung, gegen Allergien oder Depressionen einnimmt, sollte auf ausreichenden Speichelfluss achten.

Speichel hilft insbesondere auch Prothesenträgern, Druckstellen und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.
Wenn es mit dem Kaugummikauen schlecht ist, greift man als Senior zu Minzpastillen für die Zahnpflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.