Test: Körperlotionen

Eine „gute“ Körperlotion ist schon für 23 Cent pro 100 Milliliter zu haben. Für die gleiche Menge des Testsiegers und damit für die einzige „sehr gute“ Lotion, die Hautglättende Lotion 3% Urea von Eucerin, zahlt man allerdings 6,35 Euro.

Insgesamt sind 15 von 17 getesteten Lotionen „gut“ oder „sehr gut“. Lediglich bebe young care soft body milk und Weleda Malven-Pflegemilch enttäuschten bei der Feuchtigkeitsanreicherung und bekamen nur die Note „ausreichend“.

Eine Körperlotion sollte der Haut vor allem viel Feuchtigkeit spenden. Das ist besonders bei trockener Haut wichtig. Denn anders als normale Haut schafft sie es nicht, sich zum Beispiel nach dem Baden von alleine zu regenerieren.

Gerade in diesem Punkt versagt jedoch die Lotion von Weleda. Bei allen anderen Lotionen war die Feuchtigkeitsanreicherung auch 12 Stunden nach dem Eincremen noch „gut“ oder „sehr gut“. Das gilt auch für die Lotion von bebe. Allerdings verspricht die Werbung bei ihr eine 24-Stunden-Wirkung, die die Tests nicht bestätigen konnten. Nach 24 Stunden war die Feuchtigkeitsanreicherung bei ihr nur noch „ausreichend“.

Der Testsieger, die Lotion von Eucerin, ist vergleichsweise sehr teuer. Dagegen sind viele der mit „gut“ bewerteten Lotionen für weniger als 1 Euro pro 100 Milliliter zu haben.

Am günstigsten sind mit 23 Cent pro 100 Milliliter Eldena Body Care Body Milk von Aldi (Nord), Lacura Hautpflege Körper Lotion von Aldi (Süd) und dm/Balea Body Milk. Wer auf besonders lange Wirksamkeit Wert legt, ist mit der Lotion von Garnier am besten bedient. Nicht nur nach 12, sondern auch nach 24 Stunden befeuchtet sie die Haut noch „sehr gut“. 100 Milliliter kosten 75 Cent.

Der ausführliche Test Körperlotionen ist in der September-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.