Gepflegte Nägel betören die Frauen

Gepflegte Fingernägel bei Männern: Tipps für schöne Hände

Frauen schauen ja bekanntermaßen bei Männern zu aller erst auf die Hände. Brüchige Nägel, Dreck oder trockene Stellen sorgen nicht für den perfekten ersten Eindruck. Umso wichtiger ist es, dass auch Mann seine Hände pflegt. Mit ein paar einfachen Handgriffen können Sie zu Hause ihre Nägel auf Vordermann bringen oder sich sogar eine professionelle Maniküre gönnen, denn Nagelpflege ist nicht nur Frauensache.

Gepflegte Nägel betören die Frauen

Gepflegte Nägel betören die Frauen

 

Schöne Nägel: Visitenkarte des Mannes

Die Zeiten in denen sich nur Frauen über die neusten Beauty-Produkte ausgetauscht haben ist schon lange vorbei. Denn ganz ehrlich: Warum sollen Männer nicht auch mit Cremes und Co. das Beste aus sich herausholen? Männerkosmetik ist im Trend und neben Haut und Haar, rückt ein lange Zeit schändlich vernachlässigter Bereich in den Fokus der Beauty-Behandlungen: die Nägel. Vergessen Sie Anzüge, teure Schuhe oder Sportwagen, denn Frauen schauen zuerst auf die Hände. Da kann der Traumtyp noch so perfekt sein, wenn die Nägel gelblich und dreckig daher kommen heißt es: der Nächste bitte. Aus diesem Grund haben wir für Sie eine kleine Anleitung für perfekt, gepflegte Nägel erstellt:

Nägel kürzen

Zu aller erst sollten Sie Ihre Nägel kürzen. Wichtig ist, dass männliche Nägel nie über die Fingerkuppe hinaus ragen. Die schönste Form erreichen Sie, wenn Sie die Seiten leicht oval feilen und die Spitze gerade. Apropos Feilen: viele Männer begehen den Fehler nur einen Knipser oder eine Schere zu verwenden. Trockene Nägel zersplittern dadurch jedoch sehr schnell. Wenn Sie wenig zu kürzen haben, sollten Sie deshalb immer eine hochwertige Sandblattfeile arbeiten und so die Nägel in Form bringen.

 

Das Polieren der Nägel sorgt für den richtigen Glanz

Das Polieren der Nägel sorgt für den richtigen Glanz

Nagelkauer Therapie: Wenn nichts wirklich hilft

Jeder der Nägel kaut weiss, wie schwer es ist, damit aufzuhören. Hat man bereits in der Jugend oder gar im Kindesalter damit begonnen, führt man dies meistens bis ins hohe Alter fort. Die Nägel sehen ungepflegt aus und man schämt sich teilweise, die Hände zu zeigen. Gerade in Verkäuferberufen, wo die gepflegte Hände ein Aushängeschild sind, fühlt man sich dann unwohl.

Viele Nagelkauer haben bereits alle Mittelchen auf dem Markt probiert

Hier gibt es z. B. eine bittere Lösung, die man auf die Nägel auftragen kann usw. Dies hilft aber meist nur kurzzeitig und führt nicht zum gewünschten Erfolg.

Eine neuere Methode ist die Nagelkauer Therapie in einem Nagelstudio

Dort erhält „Mann“ künstliche Fingernägel sog. Gelnägel. Diese Nägel müssen keinesfalls wie bei Frauen aufällig sein. Man kann ein neutrales farbloses Gel wählen. Im Anschluss wird noch eine French Maniküre durchgeführt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Nägel sehen im handumdrehen gepflegt aus und halten einem dauerhaft vom kauen ab, da das Gel einfach viel zu fest. Auf der Webseite www.fingernagel.net können Sie sich neben der sog. Nagelkauer Therapie auch über mögliche Nagelkrankheiten, Nagelpflege und künstliche Fingernägel informieren.

 

Nagelhaut: regelmäßige Pflege ist wichtig

Falls Sie heute das erste Mal von der sogenannten Nagelhaut lesen: unbedingt dranbleiben, denn die Pflege der Haut rund  um den Nagel ist für schöne Hände unerlässlich. Wildwachsende Nagelhaut kann schnell zu unangenehmen Entzündungen führen. Gehen sie deshalb besonders vorsichtig vor. Zu aller erst sollten sie die Hände ein paar Minuten in warmes Wasser einweichen. Dadurch wird die Nagelhaut geschmeidig. Die überstehende Haut kann dann mit einem speziellen „Nagelhuf“ oder einem Manikürestift zurück schieben. Danach unbedingt eincremen, damit die Haut weiterhin schön weich bleibt.

Polieren und perfektes Finish

Rillen, Brüche und Co. werden durch regelmäßiges Polieren von den Nägeln verbannt. Sogenannte Polierfeilen glätten die Nägel und bringen sie auf ganz natürliche Weise zum Glänzen. Um schöne Nägel zu haben reicht es jedoch aus alle zwei Wochen zu polieren. Wer will kann sogar noch etwas Klarlack auftragen. Hierfür gibt es auch spezielle Lacke, die nicht schimmern und nur einen leichten Glanz auf die Nägel bringen. Für einen gepflegten weißen Nagelrand gibt es extra Nagelweißstifte, die bei regelmäßiger Benutzung für das perfekte Nagelfinish sorgen.

 

Wer sich nicht selber an die Nagelpflege traut, kann auch zu einer professionellen Kosmetikerin gehen. Und keine Angst: immer mehr Männer lassen sich, wie der Autor dieses Artikels, bei einer Maniküre verwöhnen.  Denn erst gepflegte Nägel unterscheiden einen richtigen Mann von einem kleinen Rabauken.

 

Bild 1:PedroVieira /shutterstock.com, Bild 2: terekhov igor /shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.