halloween kostüme

Kostüm für Halloween finden: was zieht man nur an?

Es ist zwar ganz und gar kein deutscher Brauch, doch Halloween hält Einzug in unsere Gefilde. Pünktlich zum 31. Oktober wird gefeiert: auf den Partys gilt meist Kostümpflicht. Typisch für diesen Abend sind schaurige Geschichten, gruseliges Essen und die meisten verkleiden sich als Hexen, Geister, Fledermäuse oder sonstig mystische Gestalten. In den USA leiht man sich für diesen Zweck meist ein auffälliges Kostüm, hier versucht man mit weniger Aufwand ein gelungenes Outfit zusammen zu stellen. Selbst der letzte Verkleidungsmuffel muss zugeben: der einzige ohne Kostüm zu sein ist doof. Also lieber rechtzeitig vorbereiten, damit man dann auch ein cooles Outfit hat.

halloween kostüme

Darf auf keiner Party fehlen: Kürbis-Fratze

Was sind gute Ideen?

Besonders einfallslose Charaktere verkleiden sich mittels Bettlaken als Geist. Da das allerdings wenig Bewunderung auf der Party erwecken wird, sind kreativere Kostüme besser. Frauen machen es sich da oft einfach, indem sie sich relativ dunkel kleiden und dann mit aufwendigem Make-Up den Grusel-Faktor einbauen; gute Vorlagen haben wir bei http://www.modebezirk.de/ gesehen. Doch auch wir Kerle können an diesem Tag ins Schminkköfferchen greifen und uns schwarz bemalen. Gut für diesen Zweck ist auch Fake-Blut.

Gut sind alle Ideen, die einen Wow-Effekt erzeugen. Das kann aufwändiges Make-Up sein, eine abgefahrene Wunde, die plastisch wirkt oder aber auch ein Outfit aus dem Kostümverleih – denn den gibt es auch hier! Zwar sind Halloween-Kostüme nicht so fröhlich wie zu Fasching, aber aufwändige historische Gewände gehen ebenso gut. Dann geht man eben als Untoter. Oder man geht als Joker aus Batman.

Wo bekommt man ein Kostüm?

Solche Kostüm-Verliehe findet man mittels Internetrecherche in jeder Stadt. Allerdings sollte man rechtzeitig dort anrufen oder hingehen, sonst wird man kurz vorher kaum mehr eine Auswahl haben. Alternativ kann man heute auch Kostüme zu Halloween in größeren Kaufhäusern oder Supermärkten kaufen. Auch online gibt es eine Menge preiswerter Angebote: oft als Ganzkörperanzug der dann einfach über die eigene Kleidung drüber gezogen wird. Manch einer entscheidet sich ja auch, halb nackt zu gehen.

Bild: Erika Cross, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.