So beschenkt man Männer

Manchmal ist es gar nicht einfach, für einen aktiven Mann das richtige Geschenk zu finden. Immer wieder Krawatten und Rasierwasser sind wirklich nicht so umwerfend und die warme Feinrippgarnitur zu Weihnachten ist immer noch seiner Mutter vorbehalten. Was aber kann man einem Mann schenken, der eigentlich schon alles hat? Glück hat man, wenn er ein Hobby hat oder etwas sammelt. Dann freut er sich bestimmt über den dreihundertsten Gartenzwerg oder ein neues Werkzeug, falls er leidenschaftlicher Schrauber ist und jede freie Minute in der Garage verbringt.

Wenn das alles aber nicht mehr geht, ist ein Erlebnisgeschenk die perfekte Idee. Erlebnisgeschenke sind ein Trend, der immer mehr Fans findet. Dabei verschenkt man, wie der Name schon sagt, ein Erlebnis. Inzwischen gibt es Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, solche Geschenke zu organisieren, das Internet ist da eine wahre Fundgrube. Auf den entsprechenden Portalen findet man Geschenkideen für aktive und sportbegeisterte Männer, auf die man im Traum nicht gekommen wäre.

Zum einen gibt es da natürlich alles, was mit Motoren zu tun hat. Von der Quad Offroad Tour bis zum Hubschrauber selber fliegen ist da alles im Angebot. Auch Touren in stilvollen Oldtimern, von denen Männer sonst nur träumen können, gibt es da zu buchen. Oder ein Tag im Ferrari für die, die es gern schnell mögen. Wer es gern gemächlicher angeht, kann sich mit so einem Erlebnisgeschenk auch einen Kindheitstraum erfüllen und als Ballonfahrer die Welt von oben betrachten.

Es geht aber natürlich auch anders! Für Outdoorfreaks gibt es Bergtouren, Speedklettern, aber auch einmalig exotische Erlebnisse wie eine Adler-Beizjagd. Ganz harte Jungs können an einem Survival Camp teilnehmen und wer es lieber spannend und kniffelig mag, kann sich an einer GPS Schatzsuche beteiligen, ein Luxus, von dem die Piraten früher nur träumen konnten. Für besonders naturbegeisterte Tierliebhaber ist eine Schlittentour mit Huskys perfekt. An so einem Tag lernt man so vieles über die Hunde, dass man den Schlitten hinterher sogar selbst lenken kann. Diesem Ruf der Wildnis können die wenigsten Männer widerstehen. Wer sich jetzt nicht entscheiden kann, dem bleibt immer noch ein Erlebnisgutschein, so dass der Beschenkte selbst auswählen kann.

Bild: © detailblick – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.