Das Geheimnis des Erfolgs

Das Geheimnis für Erfolg, Schaffenskraft und Ausgeglichenheit sowohl im Job als auch in der Freizeit ist eigentlich ein ganz Einfaches. Es lautet Entspannung.

Wer sich in Job und Privatleben permanent engagiert und ohne eine Pause durcharbeitet, der wirkt zwar als ein „Powertyp“, effektiv jedoch leistet er weniger, als er tatsächlich könnte.

Seit langem schon ist wissenschaftlich untermauert, dass Tagträumereien die Kreativität, Arbeitsenergie und auch die Konzentration fördern.

Noch besser ist es dabei, in den kurzen Pausen sogar zu schlafen.

So haben amerikanische Wissenschaftler sogar entdeckt, das zwei mal fünf Minuten Schlaf am Tag ganze zwei Stunden nächtlichen Schlafes ersetzen können.

Der tägliche Leistungsabfall, dem der Körper unterliegt, ist darin begründet, das der Körper einem biologischen Rhythmus folgt. So ist der Tag in drei Phasen mit jeweils vier Stunden eingeteilt.

Am Ende der vier Stunden stellt sich eine Müdigkeit ein. Wer diese ignoriert, der beginnt unkonzentriert zu werden, gähnt und wird in seiner Arbeit langsamer. Jetzt kann eine Pause helfen, die verlorene Energie neu aufzutanken.

Eine kurze Mikro-Pause schon kann genügen. Dazu kann beispielsweise die Arbeit kurz unterbrochen und sich für einige Minuten mit Routineaufganben beschäftigt werden, die kaum Aufmerksamkeit benötigen, auch eine fünf minütige Atemübungspause kann Wunder wirken. Dafür locker hinsetzten und versuchen, fünf Minuten lang die Atmung von durchschnittlich 16 Atemzügen pro Minute auf vier pro Minute zu reduzieren.

Am erholsamsten allerdings ist ein kurzes Nickerchen von etwa 20 Minuten. Länger sollte es nicht sein, da sonst die Gefahr besteht, in die Tiefschlafphase einzutreten und danach wie verkatert aufzuwachen. Wichtig um dem Stress und den Anforderungen der Woche gewachsen zu sein ist ein erholsames Wochenende.

Wer Arbeit mit nach Hause nimmt oder sich auch noch am Wochenende früh den Wecker stellt und mit den Kollegen aus dem Büro trifft, wird nicht abschalten und entspannen können. Auch das Wochenende mit all den Aktivitäten voll zu stopfen, für die in der Woche keine Zeit ist, wird kaum entspannen können.

Besser den Wecker ausstellen und das Wochenende ganz entspannt wie einen Mini Urlaub verbringen.

Bild: aboutpixel.de – pacifico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.