Die schönsten Golfplätze Mallorcas

Mallorca ist schon lange nicht mehr nur für Ballermann und immensen Sangria-Konsum bekannt. Besonders unter Golfspielern ist die Balearen-Insel beliebt, denn sie bietet einige der schönsten Golfplätze der Welt. Vor allem die naturbelassenen Plätze, wie Alcanada, bestechen durch ein einzigartiges Spielerlebnis. Wir sagen Ihnen, welche der rund 25 Golfplätze Mallorcas einen Besuch wert sind und was die Insel dem Golfsportler so bietet.



Mallorca bietet dem passionierten Golfspieler einige der schönsten Golfplätze Europas

Mallorca bietet dem passionierten Golfspieler einige der schönsten Golfplätze Europas

Mallorca: das Mekka für Golfspieler

Nur ein paar Flugstunden von Deutschland entfernt befindet sich das europaweit beste Urlaubsziel für Hobbygolfer. Denn auf Mallorca scheinen sich immer mehr Hotels und Tourismus-Betreibe auf den Golfsport spezialisiert zu haben. Mit über 20 Golfplätzen weist die nicht allzu große Balearen-Insel dabei eine, in diesem Ausmaß selten zu findenden Dichte an Golfanlagen auf. 1964 wurde in Son Vida der erste Golfplatz Mallorcas erbaut. 2001 wurde dieser geschichtsträchtige Platz in einem Vorort von Palma, auf dem schon Prominente und royale Besucher spielten, renoviert. Wer etwas Geschichte hautnah erleben möchte, sollte auf jeden Fall diesen Platz, der vom bekannten Golfplatzarchitekten Kurt Rossknecht modernisiert wurde, besuchen. Anbei befindet sich ebenfalls ein Meilenstein in der Golfgeschichte Mallorcas: das Golfhotel ArabellaSheraton. 1992 wurde es als erstes Golfhotel auf Mallorca errichtet. Seit dieser Zeit hat sich einiges getan, das Hotel ist jedoch immer noch Nummer eins für alle Golfspieler, die ihren Urlaub vor allem auf dem Grün verbringen wollen. Denn Gäste des Hotels können auf rund drei unterschiedlichen Plätzen und einem Executive Course spielen. Seit 2011 heißt es in diesem Zusammenhang sogar „Golf unlimited“, bei dem unbegrenzt Runden auf den Golfplätzen in den Übernachtungsraten integriert sind.

 

Die schönsten Golfplätze Mallorcas

Aber auch unabhängig vom bekannten All-inclusive Golfhotel kann der Golfspieler auf Mallorca glücklich werden. Der bekannte ehemalige Hockeyspieler und passionierter Golfer Stefan Blöcher empfiehlt unter anderem einen Besuch des naturbelassenen Platzes Alcanada. Denn der Golfplatz, der im Norden der Insel bei Alcudia gelegen ist, bietet einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Alcudia und auf den Leuchtturm auf der Insel Alcanada. Das Gelände ist mit Eichen, Pinien- und Olivenbäumen bewachsen und stellt durch seine hügelige Anlage eine Herausforderung für alle Spieler dar. Auch die Golfanlage Golf de Andratx ist einen Besuch wert. Die Anlage befindet sich im Südwesten der Insel im Camp de Mar. Der 18 Loch Platz ist eher schwierig konzipiert und etwas für erfahrene Golfer. Dafür bietet er auch ein gut ausgestattetes Klubhaus und den besten Pro Shop der Insel. Kein Wunder, dass der Platz schon einmal zur drittschönsten Golfanlage Europas gewählt wurde.  Mehr Golfplatz-Empfehlungen finden Sie auch hier.

 

Beste Reisezeit für Golfspieler

Da es in der Hauptsaison schon mal vorkommen kann, dass die Golfhotels ausgebucht und die Golfplätze übervoll sind, ist die beste Reisezeit für Golfspieler die Nebensaison. Im Herbst, sowie Frühling, sind darüber hinaus die Temperaturen angenehmer und auch die Bepflanzung der Golfplätze kommt dann richtig zur Geltung. Die Greenfees der Golfplätze variieren, je nach Lage und Ausstattung. Golfer müssen jedoch mit Preisen zwischen 60 und 90 Euro rechnen. Mehr Informationen zum Golfen auf Mallorca finden Sie auch bei  fly2mallorca.com.



Bild: Samot /shutterstock.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.