Stil-Tipps für Männer: Bevor viel Geld in trendige Mode investiert wird, sollten vor allem ein paar Basic-Teile im Schrank sein

Unkompliziertes Styling: Basics für den Kleiderschrank

Stil-Tipps für Männer: Bevor viel Geld in trendige Mode investiert wird, sollten vor allem ein paar Basic-Teile im Schrank seinWas für ein Shopping-Stress! Kaum hat der Sommer 2011 angefangen – schon dreht sich alles um die Mode-Trends der Sommer- und Wintersaison 2012. Dabei kann es ganz schön auf unser Konto schlagen, wenn wir jedem Trend hinterher laufen wollen – zudem sieht auch längst nicht alles gut aus, was angeblich angesagt ist, vor allem bei gestandenen Männern. Einige wichtige Basics reichen bereits aus, um jedes Jahr völlig unabhängig von alten und neuen Trends gut und stilsicher gekleidet zu sein.


Must-Haves für Männer: Unabhängig von Mode-Trends

Wir müssen wohl an dieser Stelle nicht erwähnen, dass ein gutes Sortiment an Unterhosen, dicken Wollstrümpfen für den Winter und leichten Socken für den Sommer in jedem Fall vorhanden sein sollte. An Stelle von Unterhemden sind T-Shirts in unterschiedlichen Farben immer gut. Ideal ist eine Basic-Ausstattung aus weißen, schwarzen, blauen und grauen Shirts – diese lassen sich zu beliebig vielen Teilen kombinieren oder auch drunter tragen. Das Hosen-Sortiment sollte zumindest aus zwei bis fünf gerade geschnittenen Designer-Jeans bestehen, diese können an Sommertagen genauso angezogen werden wie im Winter.

Für jede Gelegenheit gerüstet: Die Männer-Garderobe

Im Sommer sollten wir zudem noch über eine elegante kurze Hose, eine locker-leichte Chino-Pants und eine stilsichere Badeshorts verfügen. Farben wie Beige oder Khaki kommen dabei nie aus der Mode – die Badeshorts in Schwarz oder Dunkelblau ist genauso resistent gegen alle zukünftigen Trends. Für die Füße genügen ein Paar Sandalen, ein Paar sportliche Sneaker und ein Paar Flip-Flops – schon sind wir für Badesee, Arbeit und Freizeit gut ausgestattet. Eine schlichte Sonnenbrille in elegantem Design ist immer gut – alberne Riesen-Sonnenbrillen und peinliche Sonnenbrillen im Matrix-Style braucht man maximal, um einmal auffallen zu wollen.

Foto: RainerSturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.