Erholung für Work-a-holics: Einfach mal abzuschalten - das fällt manch einem ziemlich schwer

Das perfekte Wochenende (1): Für Work-a-holics

Erholung für Work-a-holics: Einfach mal abzuschalten - das fällt manch einem ziemlich schwerBeruflicher Erfolg ist für viele von uns gleichbedeutend mit viel und lange arbeiten. Doch Arbeiten kann auch süchtig machen – und natürlich auch abhängig. Kaum ein Selbständiger, Freelancer oder Unternehmer kann es sich leisten, regelmäßig frei zu haben. Eine Sieben-Tage-Woche mit einem täglichen Arbeitspensum von bis zu 20 Stunden ist leider nicht selten die Regel. Gerade die Urlaubsplanung gestaltet sich dann zur Herausforderung – dabei kann schon ein ganzes freies Wochenende echt erholsam sein. Wer täglich mit verschiedenen Aufgaben konfrontiert hat, Kundenbeziehungen managen muss, viel unterwegs ist und auch eine große Portion Verantwortung trägt, sollte sich jetzt eine extra Portion Entspannung gönnen!


Tipps für Gestresste: So richtig entspannen

Das ideale Entspannungs-Wochenende sollte schon in der ersten Nacht beginnen: Wem es zuhause schwer fällt, sich wirklich zu entspannen, kann auch einen kurzen Wochenend-Trip buchen – manchmal muss man nur wenige Kilometer auf der Autobahn zurück legen, um einen Tapetenwechsel zu vollziehen. Am besten ist vor allem ein gepflegtes Sternehotel mit einem extra komfortablen Bett. Handy, Laptop und alles, was sonst noch stören könnte, müssen zuhause bleiben! Am ersten Tag sollte dann erst einmal so richtig ausgeschlafen werden – Termine gibt es heute natürlich nicht! Wer mit seiner Partnerin unterwegs ist, sollte sich mal wieder Zeit für Romantik nehmen: Ein Frühstück im Bett und eine gemeinsame Morgen-Dusche sind pure Entspannung! Als Single darf man es sich am Frühstücks-Buffett mit einem richtigen Männer-Frühstück erst einmal gut gehen lassen.

Die beste Erholung: Keine Termine

Damit das Wochenende auch wirklich zur Entspannung wird, sollten keinerlei Termine im Kalender stehen. Steht einem der Sinn danach, mit einem guten Buch oder dem Lieblingsfilm im Bett oder in der Badewanne zu relaxen, darf das natürlich gemacht werden. Auch ein Besuch in der Sauna, auf dem Golfplatz oder ein langer Spaziergang können Wunder bewirken! Hauptsache, die Aktivitäten sind nicht zu stressig und richten sich ganz nach dem eigenen Tempo. Ein exklusives, mehrgängiges Menu am Abend und ein guter Tropfen Rotwein sorgen dann für den idealen Ausklang.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.