Bar Refaeli will Sex-Tape drehen – seriously?

Wir waren mit Pam im Pool und eine Nacht in Paris – Sex-Tapes sind nichts neues mehr. Und schon lange ist uns klar, dass sie gedreht werden, um Aufmerksamkeit zu erhaschen, wenn der Stern dem Untergehen droht. Dass Bar Refaeli – eines der heißesten und angesagtesten Models derzeit – befürchtet so ein sinkender Stern zu sein, verwundert dann doch. Ganz offensiv wirbt sie im Internet darum, dass sie einen Mann für ein heißes Sex-Tape sucht, denn Sex könne sie wirklich gut. Gegen Geld kann man am Set vorbei schauen, gegen sehr viel Geld der männlicher (oder weibliche) Zweite im Video sein. Müssen wir unsere Sparbücher plündern?



Sexy Bar im harten Porno-Streifen?

Auf der Seite von Kickstarter ruft Bar mittels lieben Videos dazu auf, doch Geld dafür zu spenden, dass dieses Projekt realisiert werden kann. Sie benötige satte 10 000 Dollar, um ein Sex-Video drehen zu können. Außerdem könne man für rund 1000 Dollar der Sexpartner werden. Was für eine Aussicht! Ihr Argument: sie möge Sex und sei wirklich gut darin, außerdem würde es sie anturnen, wenn sie wisse, dass andere ihr beim Sex zugucken. So eine ist also die Ex von Leo? Nein! Sorry Jungs, aber hier spielt ein kleines Mädchen mit unseren kühnsten Träumen. Und das für einen guten Zweck.

Was Bar Refaeli eigentlich damit bewegen will

Kickstarter – die Plattform – ist eigentlich eine Seite um Crowd-Funding zu betreiben. Wer ein Projekt hat, für das es gilt Spenden zu sammeln, der kann hier nach Geldgebern aus aller Welt suchen. Mittels Klick spendet man dann – meist nur einen Euro. Allerdings können so Millionen von Euro gesammelt werden. Alleine deshalb, weil per Social Networking in Windeseile weltweit sogenannte Awareness aufgebaut werden kann. Neben dem guten Zweck, versuchen aber auch immer mehr Künstler so ihre Gage zu ersammeln. Anderes Beispiel wäre auch der Kinofilm zur TV-Serie Stromberg: im März 2012 wurde mittels Crowdfunding innerhalb einer Woche eine Million Euro gesammelt, um diesen Film zu realisieren.

Bar Refaeli will mit dem Video für diese Art des Spendens werben – und wird sicherlich Erfolg haben!



Bild: prodakszyn, shutterstock.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.