Echte Männerfreundschaft – Fachsimpeln und gemeinsame Abenteuer erleben

Männer sind treue Gesellen, zumindest was ihre Freundschaft zum Kumpel angeht. Fast vierzig Prozent der Männer haben ihren besten Freund schon in der Kindergarten- oder Schulzeit kennengelernt. Echte Männerfreundschaft ist tief, Ratschläge treffen ins Schwarze, Geheimnisse bleiben Geheimnisse. Die echten Kerle wollen fachsimpeln, gemeinsam Sport treiben, gemütlich ein Bierchen zischen und auf Rockkonzerten ausflippen. Sie stehen nebeneinander im Duschraum und beäugen sich, aber nur, um zu sehen, ob alles noch beim Alten ist.

Treffen statt stundenlang telefonieren

Treffen statt stundenlang telefonieren

Während Frauen sich pausenlos am Telefon über die neuesten Outfits und Frisurentrends auslassen, halten Männer ständiges Telefonieren für eher unpraktisch. Die Herren der Schöpfung wollen sich lieber in der Kneipe treffen oder sich gemeinsam auf zur Bruce Springsteen Tour 2013 machen. Bei coolen Rock-Rhythmen werden Erinnerungen an alte Zeiten wach, wo die ganze Männer-Clique auf Harleys über den Highway bretterte. Zur Toilette gehen Männer übrigens nicht zu zweit, wie Frauen es gerne zelebrieren. Ganze Kerle gehen allein oder allenfalls geschlossen in den Wald.

Gemeinsame Abenteuer schweißen zusammen

Auch wenn es nett ist, mit der Freundin den herzzerreißenden Spielfilm anzusehen, von Spannung und Action keine Spur. Da geht es unter Männern anders zu. Gemeinsame Abenteuer schweißen zusammen. Ob zünftige Bergtour am Wochenende oder zusammen Fußballgucken im Partykeller – Männer unter sich fackeln nicht lange, sie machen einfach und genießen die Zeit.

Eine Sache für sich

Viele Frauen wissen bis heute nicht, was denn wahre Männerfreundschaft eigentlich ist. Bekannte US-Serien wie „How I Met Your Mother“ haben diesen Trend weiter verschärft. Frauen beobachten ihren Liebsten und seinen besten Kumpel und sehen schweigende Gesellen, die sich offenbar ohne Worte verstehen. Wenn Männer nach ihren Vorstellungen von Freundschaft befragt werden, sind ihnen drei Eigenschaften wichtig – Vertrauen, Verschwiegenheit und absolute Ehrlichkeit.

Versteht sich von selbst: Wert auf Qualität legen

Nicht nur der Roadster vor der Garage soll top in Schuss sein, auch die Männerfreundschaft muss Qualität haben. Was Männer zusammen erleben, bleibt ihnen im Gedächtnis. Auch wenn sie sich ein Jahrzehnt nicht gesehen haben, knüpfen sie übergangslos da an wo sie aufgehört haben. Es interessiert den Mann von Welt nicht, ob der Kumpel das große Geld gemacht hat oder ob er eine „Vorzeigefrau“ an seiner Seite präsentiert. Er sieht in seinem Gegenüber den Schulfreund von einst, für ihn ist er immer noch der rotzfreche Heinz oder der coole Dieter.

Foto: Deklofenak / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.