Hörschäden durch Viagra

viagra_tablettenEine amerikanische Studie an 11 000 Männern ergab: Viagra kann bleibende Hörschäden verursachen.

Diese Nebenwirkung hat laut Studie das Präparat Viagra. Grund für die Hörschäden sind die sogenannten PDE-5-Hemmer.

Studienleiter Gerald McGwin von der Universität von Alabama: „Diese Resultate deuten darauf hin, dass die gegenwärtige Warnung in Bezug auf Hörverlust und PDE-5-Hemmer gerechtfertigt ist.“

Potenzmittel mit dem PDE–5-Hemmer sollen die Durchblutung des Schwellkörpers anregen und sorgen für eine starke Erektion. Nutzer der Präparate sollten im Fall eines Hörverlusts unverzüglich einen Arzt aufsuchen, um bleibende Schäden zu vermeiden.

In den USA muss inzwischen ein entsprechender Warnhinweis auf der Verpackung stehen.

Dennoch gibt es auch positive Eigenschaften von Viagra:

Wunden heilen besser mit Potenzmittel

Viagra macht fit im Kopf

Prävention der Impotenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.