Kein Tabu: Plastische Chirurgie beim Mann

Früher war die Plastische Chirurgie beim Mann ein absolutes Tabu-Thema. Die Zeiten diesbezüglich haben sich geändert. Zumal die gesellschaftliche und berufliiche Erfolgssituation auch bei den Männern stark gestiegen ist.

Fettabsaugung an Bauch , Flanken und Brust

Die häufigste OP- Form bei männlichen Patienten ist das Fettabsaugen. Sie entledigen sich ihres „Rettungsrings“ am Bauch und des Fettes an der Brust.

Auch bei Männern zeigen sich oftmals Problemzonen mit Fettverteilungsstörungen am Körper, die durch Sport und Diät nicht beeinflussbar sind.

Operative Behandlung bei Männerbrust

Jeder Zehnte leidet unter der Form seiner Brust. Wenn eine männliche Brust auf ein weibliches Maß angewachsen ist, hilft keine Hormontherapie. Ob eine Vergrößerung des Drüsenkörpers oder eine vermehrte Fettansammlung vorliegt, entscheidet die körperliche Untersuchung und letztendlich eine Ultraschalluntersuchung der Brust.

Hier ist die Zusammenarbeit mit einem Urologen gefragt. Gerade bei vorliegenden Hormonstörungen müssen weitere diagnostische Abklärungen erfolgen. Eine reine Fettansammlung kann durch Fettabsaugung sehr gut modellierend korrigiert werden, hingegen muss bei Vorliegen eines zu großen Drüsenkörper eine Kombination aus Herausschneiden des Drüsenkörpers und angleichender Fettabsaugung erfolgen.

Ein kleiner Schnitt im unteren Rand der Brustdrüse ist in diesem Fall erforderlich. Das entfernte Drüsengewebe wird vollständig feingeweblich untersucht.

Lidkorrekturen als zweithäufigste Operationen

An zweiter Stelle stehen Lidoperationen, ausgeprägte Tränensäcke und Schlupflider sind typisch männliche Problemzonen. Hängelider belasten bei der Arbeit, man ermüdet rasch und sie verengen das Gesichtsfeld. Vor allem Männer in Führungspositionen wollen um die Augen herum nicht müde, sondern frisch und dynamisch wirken.

Ästhetische Nasenkorrektur an Platz 3

Statistisch betrachtet belegt die Operation an der Nase Platz drei. Unter anderem beim Volkssport Nr. 1 – dem Fußball – werden Nasen deformiert und „Mann“ bekommt obendrein schwer Luft, Wenn ein Mann deshalb unters Messer muss, dann ist der Wunsch oft groß gleichzeitig eine schöne Nase zu erhalten.

Starke Zunahme der Zahl an Haarverpflanzungen

Auch Haartransplantationen werden immer häufiger und sehr erfolgreich durchgeführt. Die Eigenhaarübertragung vom Hinterkopf führt in mehreren ambulanten Sitzungen dazu, dass an Stelle der früheren Glatze natürlich wirkender Haarwuchs entsteht.

Faltenbehandlung mit Botox und Hyaluronsäure

Auch die Zahl an nichtoperativen Behandlungsmethoden wie z.B. Faltenunterspritzung hat drastisch zugenommen. Zu den beliebtesten Behandlungsmethoden gehört die Anwendung von Botox bei Mimikfalten und die Unterspritzung mit Hyaluronsäure bei statischen Falten.

Dr. med. M. Akbas
Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Düsseldorf-Köln-Istanbul
Luegallee 10
40545 Düsseldorf-Oberkassel
Tel.: 0211-58589980
Internet: www.m-akbas.de

Bildquelle: aboutpixel.de / Blue Jeans, black Body © Enrico Hatzmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.