Gesund und fit: Ein gutes Müsli ist der perfekte Energiestart in den Tag

Bircher Müsli: Die richtige Ernährung für Aktive!

Gesund und fit: Ein gutes Müsli ist der perfekte Energiestart in den TagWer sein Leben nicht nur sinnlos und faul auf dem Sofa vergeuden will, sondern seine Freizeit vor allem aktiv und sportlich verbringt, der braucht auch die richtige Energie-Nahrung. Ein echter Klassiker ist hier ganz besonders das Bircher Müsli – das gesunde Müsli hat seinen Ursprung in der Schweiz und enthält alle Zutaten für einen gesunden und energiegeladenen Start in den Tag. Ursprünglich entwickelt wurde die Schweizer Spezialität bereits 1900 durch den Arzt und Ernährungsexperten Bircher-Brenner, der seine „Apfeldiätspeise“ als eine Art Vollwertdiät einführte – eben schon damals für Personen gedacht, die auf ihre Figur achten und sich in Form halten wollen.


Das Originalrezept für Bircher Müsli: Gestärkt in den Tag starten

Schon damals enthielt das leckere Müsli gesunde Zutaten wie Haferflocken, Zitronensaft, Milch, Nüsse und Äpfel. Auch heute hat sich dieses Rezept nicht wesentlich geändert. Wer mag, kann sein Müsli natürlich auch mit weiteren Zutaten wie Honig, Saft oder Joghurt individualisieren. Je nachdem, welche Konsistenz erreicht werden soll, kann das Bircher Müsli wahlweise zwischen einigen Minuten und ein paar Stunden – auch ruhig mal über Nacht – einweichen.

Zum Selbstmachen: So gelingt das Bircher Müsli

Hier unser mensvita-Rezept für ein ausgewogenes Bircher Müsli: Als Grundzutat sollte eine kleine Schüssel voller Haferflocken verwendet werden. Klein geschnittene Äpfel, Rosinen und Marillen werden unter die Haferflocken gerührt. Dazu kommen dann der Saft einer frisch gepressten Zitrone und ein Teelöffel voll Honig. Ergänzt wird das gesunde Frühstück dann noch mit zerkleinerten Nüssen, hier können ganz nach Geschmack Walnüsse, ganze Haselnüsse oder auch Cashewnüsse verwendet werden, wer mag, kann auch Mandeln nehmen. Mit frischem Joghurt und heißer Milch wird das Müsli dann verrührt und für eine halbe Stunde stehen gelassen. Zu diesem Frühstück passen übrigens ein Glas frisch gepresster Orangensaft und ein frisch aufgebrühter Kaffee oder Tee ideal.

Foto: Harry Hautumm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.