Rudern

Der Weg zu V-Kreuz und Sixpack

RudernV-Kreuz und Sixpack? Das sind doch zweierlei Dinge, die man separat trainieren muss. Stimmt nur begrenzt, denn es gibt sehr wohl ein Workout, dass die beiden Muskelgruppen in nur einer Trainingseinheit vereint: das Training mit dem Rudergerät .

Neben einem festen Bizeps sind ein breites V-Kreuz und ein ausgeprägter Sixpack wohl die maskulinsten Muskelgruppen, die man sich antrainieren kann. Doch alle Muskelpartien gleichmäßig zu trainieren ist nicht nur zeitaufwendig, sondern meist auch mit einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio verbunden. Das Rudergerät macht es möglich, auch von zuhause aus den ganzen Körper in Form zu bekommen und dabei langfristig auch noch Geld zu sparen.

Wieso bekommt man durch Rudertraining ein V-Kreuz?

Das Rudern ist neben den Klimmzügen die klassische Übung für den oberen Rücken, den Latissimus. Dabei lässt sich das Training durch das Rudergerät gut variieren: Wird der Zugwiderstand erhöht, rückt das Krafttraining, insbesondere für den Rücken und den Bizeps, in den Vordergrund. Das Blut wird vermehrt zum Latissimus transportiert, da er nun am meisten Arbeit verrichten muss. Optimale Voraussetzungen für den  Muskelaufbau, da der Muskel so voll ausgereizt werden kann.

Aber auch bei niedrigerem Zugwiderstand ist der obere Rücken ausgiebig an der Bewegung beteiligt. Hier überwiegt jedoch der Kraftausdaueranteil, was den Rückenmuskel hauptsächlich formt und definiert.

Wie bringt mich das Rudergerät zum Sixpack?

Beim Rudertraining erfahren die Bauchmuskeln nicht nur eine deutliche Kräftigung, sondern werden durch den erhöhten Fettverbrauch auch sichtbar gemacht. Die klassische Ruderbewegung mit Beugen und Strecken der Beine und Hüfte beansprucht alle Teile der Bauchmuskulatur. Dazu muss der Bauch auch noch wichtige Arbeit zur Stabilisation und Koordination während der Bewegung beitragen. Das kräftigt die Muskulatur und lässt das Sixpack wachsen.

Dadurch, dass besonders viel Muskulatur gleichzeitig beansprucht wird, ist beim Rudertraining der Kalorienverbrauch höher als bei normalen Workouts. Wird das Training über eine halbe Stunde lang durchgeführt, verbrennt der Körper effektiv seine Fettpolster und lässt sie Bauchmuskulatur merklich hervortreten.

Wo bekomme ich ein Rudergerät?

Die Rudermaschine kauft man am komfortabelsten im Internet, da man sich das Gerät dort bequem liefern lassen kann. Man sollte jedoch vorher die Rudergeräte im Test vergleichen, um sich über Testsieger und –urteile zu informieren. Wie bei anderen Fitnessgeräten gilt auch bei Rudermaschinen auch, je mehr es kostet desto besser ist die Qualität. Es gibt jedoch auch Schnäppchen für kleines Geld die für den Gelegenheitsruderer voll ausreichen.

Foto: corepics/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.