Deutsche sind die dicksten Europäer

Die Deutschen sind in vielen Belangen Spitzenreiter der Staaten der Europäischen Union.

Leider aber auch belegen sie den Spitzenplatz der dicksten Europäer. Die Briten folgen erst auf dem zweiten Platz.

Das gerade erschienene Jahrbuch des Europäischen Statistikamtes Eurosat deckt jetzt eine unangenehme Wahrheit auf.

Die Deutschen sind das statistisch dickste Volk der Europäischen Union. Laut der Statistik sind rund 60 Prozent der Deutschen zu dick.

Im Jahrbuch des Europäischen Statistikamtes Eurostat werden auf 656 Seiten die Stärken und Schwächen der 27 Nationen mit ihren insgesamt 501 Millionen Bürgern exakt aufgezeichnet.

Allerdings erwächst sich Übergewicht zu einem gesellschaftlichen Problem der gesamten Europäischen Union. Rund 200 Millionen Erwachsene und 14 Millionen Kinder sind davon betroffen. Dabei sind es vor allem die Männer, die zu viel Pfunde mit sich herumschleppen, Frauen achten deutlich mehr auf ihre Figur.

Grund für das Problem mit dem Gewicht ist in allererster Linie eine ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung.

Die ungesunde Lebensweise und das Übergewicht machen typische Wohlstandkrankheiten zu den häufigsten Todesursachen der Europäer. Die meisten Europäer sterben laut Statistik an Krebs, weitere häufige Todesursachen sind Herzinfakte und Schlaganfälle.

Die Weltgesundheitsorganisation WTO empfiehlt daher auch weniger Rauchen, weniger Trinken, deutliche Reduzierung des Gewichts und weniger Sonnenbäder.

Leider ist grade die Reduktion von Gewicht für deutlich übergewichtige Menschen ein Problem. Die Hälfte essen und umso mehr Sport treiben ist leider kein Weg für jedem, der zu viel Gewicht mit sich trägt.

Vielmehr sind mit dem Arzt abgestimmte Diätpläne hilfreich, um erfolgreich an Gewicht zu verlieren, da Übergewichtige bereits im Alltag durch das Übermaß an Gewicht, das sie mit sich tragen, an der Leistungsgrenze sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.