Essen für eine reine Haut

Nicht nur pubertierende Teenager haben mit ihnen zu kämpfen, den lästigen wie unschönen Pickeln und Mitessern mitten im Gesicht.

Doch mit einfach einzuhaltenden Ernährungstipps kann ihnen entgegen gewirkt werden.

Zunächst einmal muss mit dem Vorurteil aufgeräumt werden, Fettiges, Süßigkeiten oder ungesunde Essgewohnheiten seien Auslöser für die lästigen Pickel.

Bis jetzt konnten Wissenschaftler nämlich keinerlei Zusammenhang zwischen unreiner Haut und schlechtem Essen feststellen.

Dennoch können bestimmte Nahrungsmittel einen direkten Einfluss auf die Reinheit der Haut haben.

Daher sollte ein wichtiger Bestandteil der Ernährung Zink sein. Dies ist nicht nur für ein gesundes Hautbild verantwortlich, sondern auch für die Heilung von Pickeln.

Sehr viel Zink ist beispielsweise in Lebensmitteln wie Käse, Austern, Bohnen und Sonnenblumenkerne enthalten.

Auch der Baustein Selen sollte in der Ernährung nicht fehlen. Selen ist maßgeblich für die Hauterneuerung zuständig und schützt ferner die Haut vor freien Radikalen, die die Hautalterung nachgewiesen beschleunigen. Selen ist vor allen Dingen in Milch und Gemüse, sowie braunem Reis oder Hafer enthalten.

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören ebenfalls eisenhaltige Nahrungsmittel. Dabei sorgt das Eisen nicht nur für einen guten Sauerstofftransport zu den Zellen, sondern auch zu dem größten menschlichen Organ, der Haut, und ist daher wichtig für einen gesunden Teint. Vor allem in Nahrungsmitteln wie Fleisch, Fisch und Radieschen ist sehr viel Eisen enthalten.

Um gegen die lästigen Pickel vorzugehen und neuen vorzubeugen, dürfen aber auch die Vitamine A, C und H nicht fehlen. Zu finden sind diese Vitamine in Nahrungsmitteln wie Zitrusfrüchten, Spinat und Champignons, Fleisch, aber auch in Möhren oder Eiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.