Gesundheitsrisiko Fernsehen

tvNein, das Fernsehen ist nicht gefährlich, es ist aber eher gesundheitsschädlich 5 Stunden am Abend regungslos vor der Glotze zu sitzen.



Soviel schaut man im Durchschnitt Fernsehen in Deutschland. Eine australische Studie hat herausgefunden: Wer jeden Tag mehr als vier Stunden vor dem Flimmerkasten saß, hatte ein fast doppelt so hohes Risiko, vorzeitig an Herzkreislaufleiden zu sterben, wie Leute, die weniger als zwei Stunden am Tag fernsahen.

Wenn man sich nicht bewegt, werden keine Muskeln bewegt, der Stoffwechsel fährt auf Sparflamme.

Selbst Leute, die Sport treiben, hatten ein höheres Risiko, früh zu sterben, wenn sie zu anderen Zeiten des Tages lange vor dem Fernseher saßen. Aber die Betonung liegt halt auf regungslos und nichts tun.



Hat man am Abend dennoch etwas zu tun, der Weg zur Küche, zur Toilette etc., hat man zumindest ein klein wenig Bewegung. Liegt die Tafel Schokolade auf dem Tisch, so ist sie bald weg. Liegt sie im Küchenschrank und man holt sich immer nur ein Rippchen, dann muss man sich bewegen und isst weniger .

Fazit: um gesund zu leben, muss man einfach Sport treiben und langes Sitzen vermeiden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.