passende Musik beim Joggen und Trainieren

Joggen – mit Musik im Ohr?

Der Sommer hat unserem sportlichen Niveau nicht gut getan: am Strand liegen, im Biergarten sitzen, verreisen und gut essen. Sport im Park? Manchmal! Sport im Fitness-Studio? Nie! Diese Bilanz ziehen viele. Da sich nun aber die Blätter in einen goldenen Herbst verwandeln, treibt es uns nach draußen: Sport an der frischen Herbstluft. Nach wenigen Metern dann Seitenstechen und Atemnot. Vollkommen aus dem Training haben wir mit einem wummernden Beat im Ohr direkt zu viel Gas gegeben und sind nach wenigen Metern fix und fertig. Klar, so Musik im Ohr motiviert, aber sie kann uns auch dazu verleiten schneller zu laufen, als uns gut tut. Deshalb ist die richtige Wahl der Lieder schlachtentscheidend.

passende Musik beim Joggen und Trainieren

Schalten Sie die Musik ab, wenn Sie dadurch ungleichmäßig trainieren.

Welche Musik eignet sich zum Joggen?

Gegenfrage: welches Tempo haben Sie denn beim Joggen? Denn wenn Sie sich für ein langsames Lauftempo entscheiden, um eine weitere Strecke zu laufen, muss die Musik auch entsprechend langsamer sein. Dr Ulrich Kuhl verrät in der Bild online, dass entscheidend ist, wie viele Beats pro Minute (bpm) ein Lied hat, und dass diese zu den Schritten pro Minute passen müssen. Vergessen können Sie den Vorschlag, dass Sie mittels Beat den richtigen Puls halten könnten – zum einen hat jeder einen anderen Idealpuls beim Laufen, zum anderen verausgaben Sie sich dann schnell, wenn der Beat zu schnell ist.

Richtig abschalten sollten Sie beim Joggen mit Musik im Ohr auch nicht: werden Sie aufgrund der Musik zu schnell, achten Sie auf Atmung und verlangsamen das Tempo wieder. Außerdem ist es sinnvoll, beim Joggen immer wieder ohne Musik unterwegs zu sein, um überprüfen zu können, ob ihr Fussaufschlag sanft genug und somit leise ist.

Wo finde ich gute Lauf-Musik?

Wenn Sie für sich den richtigen Takt gefunden haben, dann gibt es online einige Anbieter, die Ihnen die BPM zum Song auch verraten. Bei musiksocke.de haben wir etwa diese Songauswahl zum Joggen gefunden. Dann sollte die Musik natürlich auch zu Ihrem persönlichen Geschmack passen: wer Klassik mag, der nimmt besser kein Scooter zum Joggen – auch wenn der Beat noch so gut passt. Denn letztlich dient die Musik der Motivation. An grauen Regentagen, wenn Sie eigentlich zu faul und bequem sind, dann ist Musik der richtige Ansporn, um doch noch in Bewegung zu kommen!

Bild: Maridav, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.