Männer machen beim Thema Vorsorge schlapp

Das vermeintlich starke Geschlecht zeigt sich in Sachen Vorsorge schwach auf der Brust:

Nur knapp 27 Prozent der Männer hat nach Daten der DAK im vergangenen Jahr an der Krebs-Vorsorgeuntersuchung teilgenommen.

„Beim Thema Gesundheit sind Männer viel nachlässiger als Frauen“, sagt Diplom-Psychologe Frank Meiners von der DAK.

Immerhin gehe bei den Frauen fast jede Zweite zur regelmäßigen Krebsvorsorge. „Vorsorge ist wichtig zur Eindämmung schwerer Krankheiten. Ein Beispiel: Prostatakrebs trifft in Deutschland jährlich mehr als 50.000 Männer. Je frühzeitiger er erkannt wird, desto besser kann er bekämpft werden“, sagt Meiners.

Frauen sind die treibende Kraft
Es ist offenbar schwer, Männer dauerhaft zu mehr Vorsorge zu bewegen. Nach einer breiten Kampagne der DAK zur Männergesundheit im Jahr 2008 stieg die Teilnahmequote der Männer an der Vorsorge sprunghaft auf fast 40 Prozent.

„Die aktuellen Zahlen aus 2009 belegen allerdings, wie vergesslich sie sein können“, so Meiners. Dabei komme Frauen eine wichtige Rolle zu. „Sie sind in Partnerschaften häufig die treibende Kraft, wenn es um Gesundheitsfragen geht“, sagt Meiners.

Keine Praxisgebühr für Vorsorgeuntersuchungen
Männer ab 45 und Frauen ab 20 Jahren haben einmal jährlich Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen. Zusätzlich gibt es ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre einen Gesundheits-Check. Übrigens. Für Vorsorgeuntersuchungen braucht keine Praxisgebühr gezahlt werden.

Mehr DAK-Informationen finden Sie hier: Untersuchungen für Männer

Quelle: www.dak.de

2 comments on «Männer machen beim Thema Vorsorge schlapp»

  1. KH sagt:

    Natürlich sind diese Ergebnisse alamierend, denn die Vorsorgeuntersuchungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Immerhin steht NUR das eigene Leben auf dem Spiel.

    Ich beobachte seit langer Zeit, dass Männer generell weniger Acht auf ihre Gesundheit geben und so auch im Vergleich zu den Frauen weniger zum Arzt gehen.

  2. Micha sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich auch ein richtiger Stoffel bin, wenn es um den Gang zum Arzt geht. Habe zu dem Thema noch einen spannenden Artikel entdeckt:
    http://www.derberater.de/sport-fitness/gesundheit/medizin/vorsorgeuntersuchungen-fur-manner-was-brauche-ich-wann.htm

    Habe mir nachdem ich einen Leberfleck entfernen lassen musste, zumindestens den regelmäßigen Gang zum Hautscreening angewöhnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.