Smoothie oder Obst ?

smoothie_selbstgemachtVitamine sind ein unverzichtbarer Bestandteil gesunder Ernährung und helfen gerade jetzt im Winter, das Immunsystem zu stärken. Immer mehr Verbraucher greifen daher gerne auf die sogenannten Smoothies zurück – pürierte Obst- oder Gemüsedrinks in praktischen Portionsfläschchen, die sich heute in den Kühltheken fast jedes Supermarktes finden.

Als Ersatz für Apfel, Möhre und Co. sind die trendigen Drinks nach Auskunft der Gesundheitsexperten der DKV jedoch ungeeignet: Da die Hersteller vor dem Pürieren die Schalen entfernen, fehlen den Smoothies wichtige Vitamine, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Daher sollte „echtes“ Obst und Gemüse regelmäßig und nach Möglichkeit – gründlich gewaschen – auch mit Schale seinen festen Platz auf dem Speiseplan haben.

„Es spricht nichts dagegen, gelegentlich einen Smoothie zu trinken“, sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Smoothies seien gesünder als die meisten anderen Convenience-Snacks für zwischendurch und für den schnellen Vitaminkick unterwegs durchaus zu empfehlen. Auf Dauer seien die Drinks aber kein vollwertiger Ersatz für frisches Obst und Gemüse.

Man kann aber Smoothies auch selber machen, hier sind die Rezepte

(Quelle: DKV Deutsche Krankenversicherung, ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.