Sportarten für Senioren und Sportmuffel

radfahren_seniorenEs gibt Sportarten für Senioren und Sportmuffel



Heutzutage möchten immer mehr Menschen mithilfe gesunder Ernährung und Bewegung ein vitales, langes Leben führen. Doch am sportlichen Teil scheitern neben den Sportmuffeln oftmals auch die Über-50-Jährigen.

Für Senioren ist es nicht mehr ganz so einfach, fit zu bleiben. Einige Sportarten sind wegen der eingeschränkten Beweglichkeit für ältere Menschen eher ungeeignet. Dennoch gibt es auch für sie Möglichkeiten, um ihren Körper in Form zu halten:

Wohl die Sportart Nummer 1 bei Jung und Alt ist das Radfahren. Auf unkomplizierte Weise werden durch den beliebten Sport nicht nur Muskeln und Gelenke gestärkt, es wird auch zugleich Fett abgebaut. Es empfiehlt sich nicht nur für Senioren, bei Unternehmungen mit dem Fahrrad einen Schutzhelm zu tragen, um den Sport risikofrei ausüben zu können.



Eine weitere Sportart, die vor allem für Menschen über 50 sehr zu empfehlen ist, ist das Schwimmen. Im Wasser können Menschen, die im Alltag in Ihrer Bewegungsfreiheit gebremst sind, sich wieder frei bewegen. Je nach Schwimmstil können zahlreiche Muskelgruppen angesprochen werden, doch auch das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt. Als Erleichterung für Menschen mit nachlassender Sehkraft, sind heutzutage schon Schwimmbrillen mit Sehstärken erhältlich.

Eine wunderschöne Art, die Bewegung mit der Natur zu verbinden, ist das Wandern. Der Sport in der Gruppe macht diese sportliche Freizeitaktivität besonders beliebt. Die frische Luft ist zudem gut für die Lungen, weiters werden durch die Bewegung viele Muskeln beansprucht und trainiert. Eine Wanderung kann selbst den vom Sport Abgeneigten dazu bewegen, sich fit zu halten.

Es ist also ganz einfach, fit zu bleiben, und ein glückliches, langes Leben zu führen!

© Franz Metelec – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.