Super GAU für uns keine Gefahr

Atomkraftwerk Fukushima ist keine Gefahr für Deutschland.

Gerade eben meldet ein Meteorologe im Fernsehen, dass es keine Gefahr für Deutschland gibt, selbst wenn Radioaktivität aus dem AKW Fukushima ausgetreten ist.

Momentan weht der Wind Richtung Meer, also jegliche Schadstoffe gehen ins Meer. Erst in den nächsten Tagen soll sich das Wette rändern.

Die Meldungen am heutigen Tag widersprechen sich in vielerlei Hinsicht. Einerseits soll es zum Super GAU gekommen sei, andereseits dementierten die Japaner dies. Es soll nur zu einer Explosion von Wasserstoff gekommen sein, der durch den hohen Druck gekommen ist.

Bundesumweltminister Norbert Röttgen sieht keine Gefahr für Deutschland. „Wir gehen davon aus, dass eine Beschädigung unseres Landes ausgeschlossen werden kann“, sagte er.

In den nächsten Tagen wird man hoffentlich genauere Werte von Satelliten bekommen, damit man sicher weiss, ob Radioaktivität ausgetreten ist.

Vor fast genau 25 Jahren kam es zur Katastrophe in Tschernobyl und damals wurde auch erst einmal alles abgewiegelt und als Störfall abgetan. Dass diese Katastrophe uns über Jahre begleitete hatte damals keiner geahnt.

Noch bis heute sollte man so wenig wie möglich Wildpilze essen, da diese das Cäsium sehr lange speichern. Tschernobyl ist 2000 Kilometer entfernt. Japan ist fast 9000 Kilometer entfernt.

Unter dem Begriff GAU – größter anzunehmender Unfall – versteht man den schwersten Störfall in einem Atomkraftwerk

Bild: KEI

One comment on “Super GAU für uns keine Gefahr

  1. Peter sagt:

    Das alles erinnert doch sehr an die Informationspolitik nach Tschernobyl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.