Hausmittel gegen den Kater

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“. So heißt es in einem Karnevalslied, das auch in diesem jahr sicher wieder auf vielen Feiern erklingen wird.

Damit aber nicht nur die närrischen Tage am Aschermittwoch vorbei sind, sondern auch der Kater, der sich nach manch rauschender Karnevalsfeier unglücklicherweise am nächsten Morgen einstellt, vorbei ist, können einige Hausmittelchen helfen.

Sicherlich ist der effektivste Weg, einem Kater vorzubeugen, gar nicht erst zu trinken, doch Karneval ohne Alkohol, ist für die meisten wie Rosenmontag ohne Rosenmontagsumzug.

Wichtigste Regel noch vor dem ersten Schluck ist, möglichst fettig und kalorienreich zu essen. Dadurch ist der Körper mit der Verarbeitung des Fettes beschäftigt, wodurch sich die Aufnahme des Alkohol im Blut verzögert.

Auch während der Feier darf Salzigem und Fettigem gern zugesprochen werden. Vorsicht ist allerdings geboten bei Süßem, Heißem oder Sprudel. Besonders die so geliebten Krapfen sollten besser vermieden werden. Sie sind zwar durchaus sehr fettig, allerdings auch extrem süß. Zucker aber verstärkt die Wirkung von Alkohol, ebenso kann Sprudel dem Alkohol helfen, schneller in den Blutkreislauf zu gelangen.

Auch bei einem Getränk zu bleiben, kann durchaus helfen, vor allem, wenn die Schnäpse und Liköre weggelassen werden, sie verleiten zum einen dazu, schnell viel Alkohol zu trinken, zum anderen sind Liköre meist gesüßt, was den Kater am Morgen danach nur noch verstärken hilft.

Schon während der Feier hilft natriumreiches Wasser, dem Kopfschmerz und der Übelkeit am nächsten Morgen vorzubeugen. Vor dem Schlafen gehen können auch ein bis zwei Teelöffel Honig oder Früchte helfen, den Alkohol in der Nacht schneller abzubauen.

Beide enthalten Fruktose, also Fruchtzucker, die den Abbau beschleunigen. Allgemein hilft aber ein tiefer und ausreichender Schlaf noch am allerbesten, daher vielleicht einfach den Aschermittwoch frei nehmen und ausschlafen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.