Selen mindert das Krebsrisiko bei Männern

ProvitumDie ausreichende Versorgung des Menschen mit dem Spurenelement Selen ist essentiell und für die gesundheitliche Entwicklung von höchster Bedeutung. Selen ist als Bestandteil von Eiweißen und Enzymen vielfältig in die lebenswichtigen Abläufe des Körpers eingebunden.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich ein Mangel in der Versorgung mit Selen mit vielfältigen Erkrankungen, von Immunschwäche bis Herzerkrankungen, einhergehen kann. Auch ist das Krebsrisiko bei unzureichender Versorgung mit Selen erhöht. Kann also umgekehrt eine zusätzliche Einnahme von Selen das Krebsrisiko mindern?

Die Deutsche Bevölkerung ist nur mäßig gut mit Selen versorgt. Dies liegt an den Selen-armen Böden bei uns, auf denen ein Großteil unserer Nahrung wächst. Dennoch kann man nicht generell davon ausgehen, dass nun jeder mit Selen unterversorgt ist. Fakt ist jedoch andererseits auch, dass bestimmte Risikogruppen mit z.B. einseitiger
Ernährung eine Selenmangel aufweisen. Dazu können auch viele Männer gehören. Denn oft beruflich bedingt ernähren sich Männer nicht ganz so gesundheitsbewusst wie Frauen. Die Folgen können sich in einem Mangel an Vitaminen und essentiellen Spurenelementen wie Selen äußern. Nun haben in der Vergangenheit verschiedene epidemiologische Studien gezeigt, dass einerseits eine geringe Versorgung mit Selen zu einem erhöhten Krebsrisiko führen kann. Andererseits ist bei einer guten Versorgung mit Selen das Risiko für manche Krebsarten wie Prostatakrebs und Darmkrebs erniedrigt.

Das ist auch das Ergebnis einer großen Studie aus Frankreich. Nahmen Männer über mehrere Jahre ein Präparat ein, das Selen und andere Anti-Oxidantien enthielt, so waren die Folgen für die Gesundheit bemerkenswert. Sie erkrankten deutlich weniger an Krebs, insbesondere Prostata-Krebs und waren auch sonst gesünder und lebten länger. Die Forscher erklärten diese Effekte der Antioxidantien damit, dass die französischen Männer, ebenso wie deren deutsche Geschlechtsgenossen schlechter mit Vitaminen und Antioxidantien versorgt waren.

Dieses Ergebnis muss, so folgern die Autoren, Konsequenzen für die Vorbeugung von Krebserkrankungen beim Mann haben. Diese sollte bedarfsgerecht ergänzen was gebraucht wird. Genau dieser Evidenz basierte Ansatz wird mit dem Produkt ProVitum® der Navitum Pharma verfolgt. ProVitum® enthält exakt diejenigen Anti-Oxidantien, Vitamine und Spurenelemente, die in der französischen Su.Vi.Max-Studie (Int J Cancer. 2005 Aug 20;116(2):182-6) erfolgreich zur Vorbeugung von Krebserkrankungen beim Mann eingesetzt wurden.

ProVitum®, so der Hersteller, ist ein Produkt, mit dem unabhängige internationale Präventionsforschung von jedermann in praktische Gesundheitsvorsorge umgesetzt werden kann. Mit nur einer Tablette am Tag können Männer einen sinnvollen Betrag zu ihrer Gesundheit leisten. ProVitum® (PZN 4604261) ist in Apotheken und guten Gesundheitszentren erhältlich. Wegen der einzigartigen Zusammensetzung sind die Produkte von Navitum Pharma nicht durch andere, scheinbar ähnliche Produkte austauschbar.

Jede Apotheke kann ProVitum® , auch in der günstigen Dreimonatspackung, ohne Zusatzaufwand direkt bei Navitum Pharma versandkostenfrei für die Kunden bestellen. Alle Produkte von Navitum Pharma sind in der Lauer Taxe gelistet. Bestellungen können auch von Betroffenen direkt per Mail an info@navitum.de oder Telefon 0611 58939458 gerichtet werden. Der Versand ist kostenfrei. Günstige Packungen für 3 und 6 Monate stehen zur Verfügung.

www.navitum-pharma.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.