So vermeiden Sie Rückenschmerzen

Egal ob im Büro, beim Fernsehen oder Autofahren – Bewegungslosigkeit tut unserer Wirbelsäule nicht gut. Das führt in den meisten Fällen sogar zu Rückenschmerzen. Und die sind in Deutschland alles andere als selten: Mehr als zwei Drittel aller Deutschland klagen über die Schmerzen an der Wirbelsäule. Mit diesen Tipps können die jedoch vermieden werden.

Stillsitzen schadet dem Rücken.

Stillsitzen schadet dem Rücken.

Rückenschmerzen auf Grund von falschem Sitzen

Mehrere Stunden in einer ungesunden Position still zu sitzen, ist wahrscheinlich das schlechteste was Sie Ihrer Wirbelsäule antun können. Vor allem das Gerücht gerade zu sitzen, mit dem Bauch rein und der Brust raus, hilft da nicht weiter, denn der Schlüssel zu einem gesunden Rücken ist Bewegung. Wenn Sie einen Büro-Job haben, ist es wichtig möglichst häufig die Sitzposition zu wechseln. Dabei ist es egal wie, Hauptsache Sie verharren nicht zu lange in einer Stellung. Auch Strecken sollten Sie sich von Zeit zu Zeit, denn Dehnungsübungen durchbluten die Rückenmuskulatur.

Neue Sitzmöglichkeiten suchen

Natürlich sollte auch Ihr Bürostuhl es zulassen, dass Sie sich ausreichend bewegen können. Da das oft nicht so gut funktioniert wie es sollte und Rückenprobleme immer häufiger werden, ist man auf eine großartige Idee gekommen: die sogenannten 3D-Sitze. Dabei wird die Sitzfläche des Bürostuhls von einer Feder getragen. Somit ist der Nutzer zum ausbalancieren aufgefordert, was wiederum bedeutet, dass ein häufiger Haltungswechsel notwendig ist. Besonders gute 3D-Sitze finden Sie unter swopper-fachhandel.de, da diese den weltweit einzigen 3D-Sitz anbieten, der nach der DIN Euronorm als Büroarbeitsstuhl zertifiziert ist.

Wer allerdings nicht ein halbes Vermögen für einen High-Tech-Stuhl ausgeben möchte, hat noch eine andere Möglichkeit: Ein medizinisches Sitzkissen. Die sind weniger teuer und beinahe genauso wirksam. Das mit Luft gefüllte Gummikissen funktioniert im Prinzip ähnlich wie die 3D-Sitze. Sie sind sehr beweglich und zwingen den Nutzer dazu seine Haltung zu ändern.

Abnehmen

Glücklicherweise müssen Männer nicht wie Frauen auf Grund zu großer Brüste unter Rückenschmerzen leiden, doch Übergewicht kann genauso großen Schaden verursachen, wenn nicht sogar mehr. Durch die starke Belastung werden die Bandscheiben strapaziert, vor allem aber die Lendenwirbelsäule. So ist also Sport gegen Rückenschmerzen unumgänglich. Damit schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sport hilft nicht nur gegen Übergewicht, sondern trainiert auch die Rumpfmuskulatur, die später die Wirbelsäule stützt. Das heißt, selbst wenn Sie nicht übergewichtig sind, aber Rückenschmerzen haben, sind Rücken- und Bauchtraining die sinnvollsten Lösungen gegen Rückenschmerzen.

Foto: BortN66/shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.