Kobraschlange in Reiswein

Die verrücktesten Kultgetränke

Getränke wie Milkshakes, Bloody Mary oder Bubble Tea sind allgemein bekannt und längst kein Geheimnis mehr. Aber haben Sie schon einmal etwas von dem Pizzabier oder Schlangenwein gehört? In anderen Ländern sind dies Kultgetränke. Hier stellen wir Ihnen die fünf verrücktesten Drinks vor.

Kobraschlange in Reiswein

Schlangenwein wird in Vietnam als Heilmittel verwendet.

1. Bakon Wodka

Wodka hat bekanntlich alle Geschmäcker, aber Bakon? Tatsächlich gibt es den Speck-Alkohol in den USA und dort ist er sogar recht erfolgreich. In der Regel wird er mit dem Cocktail Bloody Mary gemischt und soll dabei ganz gut schmecken. Die Hersteller erhoffen sich damit, die sogenannten „fleischigen Cocktails“ vorantreiben zu können.

2. Vergorene Stutenmilch

Die vergorene Stutenmilch, auch bekannt als Airag, ist das Nationalgetränk der Mongolei. Das säuerlich, prickelnde Getränk dürfte für Andere vermutlich etwas gewöhnungsbedürftig sein. Wenn Sie vorhaben einmal in die Mongolei zu reisen, werden Sie dem traditionellen Pferdewein kaum ausweichen können. Es gehört nämlich zur dortigen Gastfreundschaft den Besuchern den Zweiprozentigen Alkohol anzubieten. Ihn abzulehnen wäre unhöflich, also besser: Augen zu und durch.

3. Schlangenwein

Ein Getränk für echte Männer. Bei diesem Wein wird nämlich eine gesamte, möglichst giftige Schlange in eine Flasche Reis- oder Getreidewein eingelegt. Meist befinden sich darin auch kleine Reptilien, Vögel oder Insekten. Das aus Vietnam stammende Getränk soll heilende Wirkungen hervorbringen und hilft angeblich auch gegen Potenzstörungen.

4. Froschkotze

Keine Sorge, es ist nicht so schlimm wie es sich anhört. In den 80ern war Froschkotze in Deutschland das Kultgetränk schlechthin. Das Waldmeistergetränk hat seinen Namen wegen seiner grün milchigen Farbe. Mit 15 Prozent war der Likör der perfekte Alkohol für jede Party.

5. Pizzabier

Das kann nur eine Erfindung der Amerikaner sein. Richtig! Die Idee stammt von einem Pärchen aus Illinois. Da Pizza als auch Bier zu jedem Feierabend dazu gehören, kam das Paar darauf beides zu kombinieren. Daraus wurde schließlich ein Oregano-, Basilikum-, Tomaten-, Knoblauch- und Käsebier. In den USA wird das Genussmittel nun als „Delikatesse“ verkauft. Nur eine Frage der Zeit bis es Deutschland erreicht.

Foto: Chantal de Bruijne/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.