1. Startseite
  2. »
  3. Lifestyle
  4. »
  5. Ernährung
  6. »
  7. Magnesium-Power: Mit Lebensmitteln Muskeln und Energie steigern

Magnesium-Power: Mit Lebensmitteln Muskeln und Energie steigern

magnesium lebensmittel

Magnesium-Power: Mit Lebensmitteln Muskeln und Energie steigern

Das Wichtigste in Kürze

Wie kann ich meinen Magnesiumbedarf mit frischem Obst ergänzen?

Du kannst Deinen Magnesiumbedarf mit Obst wie Bananen, Feigen und Avocados ergänzen. Zu Rezeptideen….

Wie kann ich einen Magnesiummangel vermeiden oder beheben?

Einen Magnesiummangel kannst Du vermeiden oder beheben, indem Du magnesiumreiche Lebensmittel zu Dir nimmst und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel in Erwägung ziehst.

Welche Lebensmittel enthalten die höchste Menge an Magnesium pro 100 Gramm?

Lebensmittel wie Kürbiskerne, Mandeln und Cashews enthalten die höchste Menge an Magnesium pro 100 Gramm. Entdecke mehr…

Die Suche nach Magnesium in Lebensmitteln hat Dich hierhergeführt – und das aus gutem Grund! Magnesium ist nicht nur ein lebenswichtiger Mineralstoff für unsere Muskeln, sondern spielt auch bei vielen anderen Körperfunktionen eine wichtige Rolle.

Hier erfährst Du, warum Magnesium so wichtig für Dich ist und in welchen Lebensmitteln Du es finden kannst.

Warum ist Magnesium so wichtig für Dich?

magnesium lebensmittel
Magnesiumreichen Lebensmittel für ein erfolgreiches Training.

Magnesium ist weit mehr als ein Begriff aus dem Chemieunterricht. Es ist ein essenzielles Element, das bei vielen Körperfunktionen eine wichtige Rolle spielt. Für aktive und gesundheitsbewusste Männer bietet Magnesium eine Vielzahl von Vorteilen. Zum einen unterstützt es die Muskelfunktion. Wer kennt nicht das unangenehme Gefühl von Wadenkrämpfen mitten in der Nacht oder nach einem intensiven Training? Magnesium hilft, diese unerwünschten Begleiterscheinungen zu vermeiden. Es entspannt die Muskulatur und beugt Krämpfen vor.

Aber Magnesium spielt nicht nur in den Muskeln eine Rolle. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung in unseren Zellen. Jedes Mal, wenn Du Dich bewegst, Sport treibst oder auch nur nachdenkst, brauchen Deine Zellen Energie. Magnesium unterstützt die Produktion dieser Energie, sodass Du Dich den ganzen Tag fit und leistungsfähig fühlst.

Magnesium im Periodensystem

Magnesium ist ein chemisches Element mit dem Symbol „Mg“ und der Ordnungszahl 12 im Periodensystem der Elemente. Es gehört zu den Erdalkalimetallen.

Und nicht nur das. Dein Nervensystem, das Zentrum der Nachrichtenübermittlung zwischen Gehirn und Körper, ist stark auf Magnesium angewiesen. Es hilft, die Nervenfunktionen zu regulieren und kann so zum Beispiel Deine geistige Leistungsfähigkeit steigern. Ein stabiles Nervensystem führt zu besserer Konzentration, einem ruhigeren Geist und kann sogar helfen, Stress abzubauen.

Magnesium-Bomben: Diese Lebensmittel solltest Du kennen!

Dass eine ausgewogene Ernährung der Schlüssel zu einer guten Gesundheit ist, ist keine Überraschung. Aber wusstest Du, dass einige Lebensmittel besonders reich an Magnesium sind? Dieser lebenswichtige Mineralstoff ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, von denen viele vielleicht bereits einen festen Platz in Deinem Speiseplan haben.

Statt zu Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen, kannst Du Deinem Körper auf natürliche Weise etwas Gutes tun, indem Du magnesiumreiche Lebensmittel verzehrst. Hier sind einige der besten natürlichen Magnesiumquellen, die Du in Betracht ziehen solltest:

LebensmittelMagnesiumgehalt pro 100 g
Mandeln270 mg
Cashews260 mg
Kürbiskerne262 mg
Vollkornbrot85 mg
Haferflocken130 mg
Quinoa197 mg
Spinat79 mg
Mangold81 mg
Dunkle Schokolade (70 %)230 mg
Avocado29 mg

Hinweis: Es ist darauf hinzuweisen, dass der Magnesiumgehalt je nach Art des Lebensmittels, den Anbaubedingungen und der Verarbeitung variieren kann.

Entscheidend ist, dass Du weißt, wo Du anfangen sollst. Indem Du einige dieser magnesiumreichen Lebensmittel in Deine tägliche Ernährung integrierst, kannst Du sicherstellen, dass Dein Körper die Menge dieses wichtigen Mineralstoffs erhält, die er braucht. Dabei geht es nicht nur um Quantität, sondern auch um Qualität und Ausgewogenheit. Indem Du auf natürliche Quellen setzt, versorgst Du Deinen Körper mit einer Vielzahl anderer Nährstoffe, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind.

Wie viel Magnesium brauchst Du eigentlich?

Wie viel Magnesium der Körper tatsächlich braucht, hängt nicht nur von Geschlecht und Alter ab, sondern auch von verschiedenen individuellen Faktoren wie Aktivitätsniveau, Gesundheitszustand und Lebensstil.

Bestseller Nr. 1
Gut und Günstig Haferflocken extra zart, 15er Pack (15 x 500g)
Gut und Günstig Haferflocken extra zart, 15er Pack (15 x 500g)
Haferflocken Extra Zart; Zum Frühstück und Backen; 15 x 500g Packung
19,45 EUR

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt es klare Richtlinien für die tägliche Magnesiumzufuhr:

  • Männer im Alter von 19–30 Jahren: Etwa 400 mg pro Tag.
  • Männer über 30 Jahren: Der Wert steigt leicht auf 420 mg pro Tag.
  • Sportler: Menschen, die regelmäßig intensiven Sport treiben, könnten einen erhöhten Bedarf haben. Dies kann bis zu 10-20 % über den empfohlenen Werten liegen, da durch starkes Schwitzen und erhöhte Muskelaktivität mehr Magnesium verloren geht.
  • Schwangere und Stillende: Auch wenn Du als Mann hiervon nicht direkt betroffen bist, ist es wichtig zu wissen, dass der Bedarf bei schwangeren und stillenden Frauen ebenfalls erhöht ist.

Hinweis: Es ist auch wichtig zu wissen, dass nicht jeder, der die empfohlenen Mengen nicht erreicht, automatisch einen Mangel entwickelt. Der Körper verfügt über eigene Mechanismen zur Regulierung und Speicherung von Magnesium, insbesondere in Knochen und Muskeln.

Rezeptideen auf einen Blick

magnesium lebensmittel
Magnesium: Der natürliche Booster für Sportler auf dem Teller.

Du möchtest sicher gehen, dass Du genug Magnesium zu Dir nimmst, und das auf schmackhafte Weise? Hier sind einige Rezeptideen, bei denen magnesiumreiche Lebensmittel im Mittelpunkt stehen:

Mandel-Quinoa-Salat

  • Zutaten: 200 g gekochte Quinoa, 50 g gehackte Mandeln, 1 geschnittene Avocado, 50 g Feta-Käse, 1 Handvoll gehackter Spinat, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
  • Zubereitung: Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen, mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Cashew-Spinat-Smoothie

  • Zutaten: 1 Handvoll Spinat, 30 g Cashews, 1 Banane, 250ml Mandelmilch, 1 Teelöffel Honig.
  • Zubereitung: Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem cremigen Smoothie verarbeiten.

Tipp: Auf Anzeichen eines Mangels wie Muskelkrämpfe, Müdigkeit oder Herzrhythmusstörungen solltest Du achten.

Vollkornbrot mit Avocado und Kürbiskernen

  • Zutaten: 2 Scheiben Vollkornbrot, 1 reife Avocado, 1 Handvoll Kürbiskerne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
  • Zubereitung: Brot toasten. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf das Brot streichen und mit Kürbiskernen bestreuen.
Bestseller Nr. 1
Seba Garden Kürbiskerne, 1000 g, Güteklasse AA, Rohproteinquelle, GWS (ohne Schale gewachsen), hoher Fasergehalt, Eisenquelle, gentechnikfrei (AA-Klasse)
Seba Garden Kürbiskerne, 1000 g, Güteklasse AA, Rohproteinquelle, GWS (ohne Schale gewachsen), hoher Fasergehalt, Eisenquelle, gentechnikfrei (AA-Klasse)
Kürbiskerne sind reich an Phosphor, enthalten Ballaststoffe.; Sorgfältig gepflückt und verpackt, süchtig machend mit großen leckeren Samen.
11,18 EUR Amazon Prime

Schokoladen-Haferflocken-Porridge

  • Zutaten: 50 g Haferflocken, 250ml Milch oder Mandelmilch, 20 g dunkle Schokolade (70 % Kakao), 1 Teelöffel Honig oder Ahornsirup, 1 Prise Salz.
  • Zubereitung: Haferflocken und Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Schokolade hinzufügen und schmelzen lassen. Mit Honig und einer Prise Salz abschmecken. Warm servieren.

Diese Rezepte schmecken nicht nur gut, sondern helfen Dir auch, Deine tägliche Magnesiumzufuhr zu erhöhen. Experimentiere mit den Zutaten und finde heraus, welche Kombinationen Dir am besten schmecken!

5 Tipps, um Deine Magnesiumzufuhr zu steigern

  1. Nüsse als Snack: Mandeln und Cashews sind großartige Magnesiumquellen. Halte eine Handvoll als Snack bereit, wenn der kleine Hunger kommt.
  2. Grünes auf den Teller: Dunkelgrünes Blattgemüse wie Spinat und Mangold sind reich an Magnesium. Füge sie Deinen Salaten, Smoothies oder Hauptgerichten hinzu.
  3. Wähle Vollkorn: Ersetze Weißbrot und normale Pasta durch Vollkornvarianten. Sie enthalten mehr Magnesium und sind gesünder.
  4. Integriere Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen und Kichererbsen sind magnesiumhaltig. Versuche sie regelmäßig in Deinem Menü unterzubringen, etwa in Salaten oder als Beilage.
  5. Mineralwasser trinken: Einige Mineralwasserarten enthalten Magnesium. Prüfe das Etikett und steigere so Deine Zufuhr mit jedem Schluck.

Magnesium: Der unsichtbare Held Deiner Ernährung!

Magnesium in Lebensmitteln spielt eine entscheidende Rolle für zahlreiche Funktionen in Deinem Körper. Durch eine bewusste Ernährung kannst Du sicherstellen, dass Du genug von diesem wichtigen Mineral erhältst. Lebensmittel wie Nüsse, Hülsenfrüchte und dunkles Blattgemüse sollten regelmäßig auf Deinem Teller landen. Bei Unsicherheiten über Deine Magnesiumzufuhr empfiehlt es sich, einen Experten zurate zu ziehen. Denk daran: Die richtige Balance ist der Schlüssel zu bester Gesundheit!

Quellen

Ähnliche Beiträge