Rapsöl gesund und lecker brändle vita

Rapsöl: Brändle Vita laut Test die beste Qualität

Stiftung Warentest nahm 26 Rapsöle genauer unter die Lupe. Dabei Schnitt jedes dritte Öl sehr bescheiden ab. Das Brändle Vita Rapsöl allerdings konnte überzeugen. Neben einem sehr hohen Vitamin-E-Gehalt, konnte es auch durch den guten Geschmack bestechen. Außerdem ist es für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Den Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren kann es um etwa 90% decken. Früher kannte man Rapsöl mehr als Schmiermittel oder Lampenöl – heute wird es in Deutschland mehrheitlich zur Gewinnung von Biodiesel verwendet. Was steckt also drin in dem Öl und ist es wirklich so lecker wie etwa Sonnenblumenöl?

Rapsöl gesund und lecker brändle vita

Gelbe Blüten, goldenes Öl - Rapsöl

Pflanzliches Rapsöl in der Küche

Das Rapsöl bis in die 1980er kaum genießbar war, lag an der enthaltenen Erucasärue. Sie macht das Öl nicht nur bitter, sondern auch ungesund. Mittlerweile gibt es aber Raps, der diese Säure nur noch in sehr geringem Anteil enthält. Verglichen mit beispielsweise Olivenöl ist der Anteil an essentiellen Fettsäuren im Rapsöl um ein vielfaches höher. Wird das Öl noch dazu kaltgepresst, finden sich auch viele Vitamine, Karotinoide und Fettbegleitstoffe. Rundherum ist Rapsöl dann gesünder als viele andere Speiseöle.

Geschmacklich ist Rapsöl heute sehr dezent, deshalb eignet es sich auch hervorragend für den Einsatz in der Küche. Es bringt kaum eine eigene Note ins essen und legt sich nicht über andere Geschmäcke. Mit etwa zwei Löffeln Rapsöl lässt sich der Omega-3-Fettsäuren Bedarf am Tag fast gänzlich gedeckt. Letztere wirken sich positiv auf Blut, Cholesterinspiegel und das Herz aus.

Rapsöl von Brändle vita

Im Test von Stiftung Warentest konnten viele Rapsöle nicht überzeugen, sie schmeckten modrig bis ranzig und waren für den Verkauf nicht geeignet. Doch das Öl von Brändle schnitt mit 1,9 als Testsieger ab. Hier stimmt sowohl der Geschmack, als auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem verspricht Brändle, dass das Öl auch für Babynahrung geeignet ist. Durch den dezenten Eigengeschmack ist es das perfekte Öl für Salate, zum Dünsten, Braten und auch zum Backen. Für Mayonaisen oder auch Marinaden sollte man dann aber besser ein Öl mit stärkerem Eigengeschmack wählen.

2 comments on «Rapsöl: Brändle Vita laut Test die beste Qualität»

  1. Lattenrost sagt:

    Hab die Marke noch nie hier in einem Supermarkt gesehen, kann das sein?

    Standort Niederbayern.

    Zur Zeit koche ich viel mit Distelöl, aber ich bin nicht gerade zufrieden damit. Die Neutralität von Rapsöl ist für mich unerreicht.

    Grüße,
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.