11. April 2011: Welt-Parkinson-Tag

Der Welt-Parkinson-Tag erinnert an den englischen Arzt James Parkinson, der 1817 erstmals die Symptome der Krankheit in einem Buch beschrieb.

Die Parkinson-Krankheit bzw. Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung. Sie zählt zu den degenerativen Erkrankungen des extrapyramidal-motorischen Systems.

Der Morbus Parkinson ist gekennzeichnet durch das vornehmliche Absterben von Nervenzellen in einer Struktur im Mittelhirn mit dem Botenstoff Dopamin.

Die Behandlung erfolgt hauptsächlich durch die Gabe von Medikamenten, die zu einer Erhöhung des Dopamin-Angebots im Gehirn führen bzw. Arzneistoffen, welche das fehlende Dopamin ersetzen.

Mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation WHO startete die European Parkinsons Disease Association 1997 mit dem Parkinsontag.

Rund zwei Millionen Menschen sind weltweit von der Krankheit betroffen, in Deutschland wird die Zahl der Betroffenen laut der Deutschen Parkinson Vereinigung auf eine Virtel Million Patienten geschätzt.

Patientenbroschüre „Mein Leben, Mein Parkinson“

Seit einiger Zeit gibt es eine Patientenbroschüre in deutscher Sprache, die GSK in Zusammenarbeit mit der Patientenorganisation EPDA (European Parkinson’s Disease Association) entwickelt hat.

Es entstand ein handlicher Leitfaden, der mit praktischen Ratschlägen dabei helfen soll, viele der Probleme des täglichen Lebens mit der Parkinson-Erkrankung zu bewältigen. Er steckt voller nützlicher Verhaltenstipps und enthält auch Fragen, die Patienten vielleicht ihrem Arzt stellen wollen:

  • Was kann ich tun, um besser zu schlafen?
  • Was kann ich tun, damit andere Menschen besser verstehen, was ich sage?
  • Wie können meine Familie und ich Kontakt zu anderen Menschen mit Parkinson aufnehmen?
  • Wie kann ich weitere medizinische Unterstützung erhalten?
  • Was kann ich tun, damit meine Parkinson-Medikamente optimal wirken?

In der Broschüre werden Probleme direkt angesprochen und mögliche Lösungen z.B. Verhaltenstipps, Selbsthilfegruppen oder weitere Informationsquellen angeboten.

Die Broschüre kann kostenlos beim MED INFO & SERVICE CENTER von GlaxoSmithKline angefordert werden, gebührenfrei unter Tel: 0800-1 22 33 55, per Fax: 0800-1 22 33 66 oder per Email: service.info@gsk.com.

Weitere umfassende Informationen finden Betroffene auch auf der Webseite www.parkinson-web.de die detailliert über das Krankheitsbild, dessen Entstehung, Behandlung und Leben mit Parkinson aufklärt.

Weblinks:

  • Deutsche Parkinson Gesellschaft
  • Kompetenznetz Parkinson
  • Michael J. Fox Stiftung für Parkinsonforschung (en)

Quellen: Wikipedia, GSK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.