Die Pandemie die keine war

pandemieVor wenigen Wochen gab es nur ein Thema jeden Tag im Fernsehen oder Zeitung: Schweinegrippe.
Und heute im neuen Jahr, was hört man da noch ? Nichts. Was ist aus ihr geworden? Wo ist sie hin ?

Natürlich gab es viele Todesfälle, doch von Millionen Toten sind wir weit entfernt. Ein paar Krankheitsfälle wird es noch gebenaber dann ist sie wieder weg.

Eine Pandemie hat es nicht gegeben wie sie alle vorhergesagt hatten. Der Millionen Euro-Kraftakt für die Impfungen hat sich als unnötig erwiesen.

Wer war alles involviert: Gesundheitsbehörden, Ministerien, Krankenkassen und Hersteller und es hat viel Geld gekostet. Sehr viel Geld. Die Kosten werden auf knapp 700 Millionen Euro für die Impfseren geschätzt, nur ein Zehntel der Impfdosen wurde überhaupt gebraucht.

Eigentlich ist es ein großes Debakel, keiner wollte sich impfen lassen, weil die Informationspolitik versagt hatte, weil Panik vor dem Impfstoff gemacht wurde. Die WHO hat sich wohl etwas verkalkuliert.

Sollte einmal ein wirklich gefährlicher Erreger auftreten und wäre dann Impfung angesagt und keiner ginge hin, was wäre dann?

One comment on “Die Pandemie die keine war

  1. Sabine sagt:

    Tja und das kommt davon 😉
    Hier gefunden

    „Die Bundesländer müssen der Pharmaindustrie weniger Impfstoff gegen die Schweinegrippe abnehmen als ursprünglich vertraglich vorgesehen war. Statt der bestellten 50 Millionen Impfdosen werden nur 34 Millionen abgekauft, wie die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz der Länder, Niedersachsens Ressortchefin Mechthild Ross-Luttmann (CDU), am Dienstag in Hannover sagte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.