Früherkennung von Krebs im Blut

bluttestUS-Forscher haben eine neue Methode entwickelt, mit der sich Tumorzellen im Blutkreislauf verfolgen lassen.

Die bei Krebsleiden so gefürchteten Metastasen entstehen unter anderem dadurch, dass sich Tumorzellen vom Ausgangsgeschwür ablösen und über die Blutbahn an andere Stellen des Körpers wandern.

Wäre es möglich, Krebsanteile im Blut rechtzeitig zu ermitteln, ließe sich das vielleicht verhindern. Das Problem: Die Konzentration der Tumorzellen ist zu dieser Zeit normalerweise so klein, dass sie mit herkömmlichen klinischen Verfahren nicht ermittelbar ist.

Lesen Sie mehr bei http://www.heise.de/tr/artikel/Wachhund-gegen-den-Krebs-971892.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.