Herpes simplex | © panthermedia.net / lofilolo

Herpes simplex: Fieses Bläschen

Ein schönes Lächeln kann uns so einiges im Leben ermöglichen: kein Ärger mit den Eltern, ein Freigetränk oder eine Ausnahme von der Regel. Deshalb stören uns optische Mängel am Mund besonders. Schiefe Zähne, rauhe Lippe oder Ausschlag gehören dazu. Besonders bekannt und besonders unbeliebt ist allerdings Herpes.

Herpes – was ist das?

Unter Herpes simplex versteht man Virusinfektionen, die durch Herpes-simplex-Viren hervorgerufen werden. Umgangssprachlich verwendet man für diese, speziell den Lippen- oder Genitalherpes (Herpes labialis und Herpes genitalis), auch die Kurzform Herpes. Nach einer (auch symptomlosen) Erstinfektion verbleibt das Virus in einem Ruhezustand (Latenz) stets lebenslang im Organismus. Die Ansteckung erfolgt durch engen Körperkontakt von Mensch zu Mensch. Küssen und Schmusen sind also die größten Infektionsquellen. Einer neuen Studie zufolge können Herpesviren auf Textilien eine 40-Grad-Wäsche noch überstehen, danach sind sie jedoch kaum infektiös, es besteht nur ein geringes Risiko.

Wenn das erste Kribbeln und Brennen der Lippe den Herpes ankündigt, sollte man eine Herpescreme auf die betroffene Stelle geben. Solche Cremes bekommen Sie in der Apotheke. Lassen Sie sich dabei am besten direkt beraten, falls Sie noch keine Erfahrung mit dieser Krankheit haben. Denn in schwereren Fällen muss  systemisch behandelt werden und Sie damit vorab von einem Arzt untersucht werden. Laut guertelrose-infektion.de kann „bei einer kutanen Infektion die Symptomatik durch Auftragen von Kortikosteroiden und Antiseptika gemindert werden“.

Optische Abhilfe versprechen Pflaster

Neu auf dem Markt sind spezielle Pflaster, so genannte Herpesbläschen-Patches, sie versprechen Linderung der Schmerzen und ein schnelles Eindämmen der Infektion. Ihr Vorteil besteht besonders darin, dass sie nahezu unsichtbar auf den Herpes aufgebracht werden können. Überschminken sollte dagegen vermieden werden. Normalerweise heilt ein Herpes innerhalb weniger Tage ab.

Da die Viren lebenslang im Körper bleiben, kann es jedoch immer wieder zum Ausbruch der Infektion kommen. Leider kann man sich noch nicht gegen Herpes impfen lassen, deshalb ist eine gesunde Lebensweise sehr empfehlenswert: genug Schlaf, gesunde Ernährung, Stressabbau und Alkohol in Maßen. Außerdem sollte man ein Lippenbalsam mit UV Schutz benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.