Thromboserisiko durch Fett am Bauch

mann_bauchDie überflüssigen Pfunde die wir durchs Schlemmen ansammeln beeinflussen unsere Gesundheit, ebenso wie unsere Attraktivität. Wenn man sich im Spiegel nicht mehr gefällt, sollte man die Notbremse anziehen. Wie sagte Kevin Spacey im Film American Beauty: „Ich will nackt gut aussehen!“ Ein Mann in der Midlifecrises verliebt sich und will wieder gut aussehen und fängt an zu trainieren.

Dieses Ziel sollte doch jeder Mann haben, denn ansonsten läuft man Gefahr, dass man mit den Jahren krank werden kann. Forscher des Aarhus University Hospital in Aalborg/Dänemark fanden heraus, dass Männer, die ihre Pfunde vor allem an Bauch und Taille haben, ein höheres Risiko haben, eine Thrombose oder Lungenembolie zu erleiden.

Studienleiterin Dr. Marianne Tang Severinsen und ihr Team haben über einen Zeitraum von zehn Jahren mehr als 50.000 Männer und Frauen beobachtet. Bei 641 der Studienteilnehmer traten währenddessen Thrombosen oder Lungenembolien auf.

Nachdem die Wissenschaftler  bei der Untersuchung dieser Fälle bekannte Risikofaktoren wie Rauchen, Diabetes oder hohes Cholsterin herausgerechnet hatten, zeigte sich ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Figurform und die Gefahr eines Blutgerinnsels.

Noch wissen die Forscher nicht genau, wie das Fett das Gerinnungsrisiko erhöht. Sie vermuten, dass es zum einen Teil dadurch ausgelöst wird, dass das Fett auf die Venen drückt, zum anderen Teil, dass die Fettzellen Hormone produzieren, die die Blutgerinnung anregen.

Bild: © Yanik Chauvin – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.